Kanzler Kurz mit Freundin zurück am Society-Parkett

Kurz mit Freundin Susanne bei der Sommernachtsgala in Grafenegg
Kurz mit Freundin Susanne bei der Sommernachtsgala in GrafeneggScreenshot ORF
In Grafenegg ist am Freitag mit der Sommernachtsgala der Kultursommer eingeläutet worden. Bundeskanzler Kurz ließ sich das Konzert nicht entgehen. 

Am Freitagabend wurde in Grafenegg mit der Sommernachtsgala der Kultursommer eingeläutet. Internationale Stars boten zusammen mit dem Tonkünstler-Orchester und dem künstlerischen Leiter Rudolf Buchbinder ein buntes Galaprogramm im Wolkenturm – der Auftakt zu einer Jubiläumssaison. 

Gleichzeitig war die Sommernachtsgala auch die erste größere Kulturveranstaltung in Österreich. Dementsprechend saßen im Publikum zahlreiche bekannte Gesichter – etwa Bundespräsident Alexander Van der Bellen oder Manager Siegfried Wolf. Selbst internationale Gäste waren zu Besuch, so beispielsweise auch der irische Europaminister Thomas Byrne.

Auch Kanzler im Publikum 

Die Gala ließ sich auch Bundeskanzler Sebastian Kurz – in Begleitung seiner Freundin Susanne – nicht entgehen: Das ist der erste öffentliche Auftritt der beiden seit langer Zeit. Gerne folgte das Paar der Einladung von NÖ-Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP), die die Gala als einen "Fixpunkt "bezeichnete. Mit dem Konzert wurde nämlich ein großer Schritt in Richtung Normalität gegangen.

Die Rückkehr zur Normalität hatte der Kanzler bereits vor mehreren Wochen "bis zum Sommer" angekündigt. Nun ist es also endlich so weit – auch für die Kultur. Die letzten Lockerungsschritte wurden vor wenigen Tagen umgesetzt, am 10. Juni. Durch jene wurde etwa die Sperrstunde bis Mitternacht ausgeweitet und auch das Reisen erheblich erleichtert. 

Wird der Kanzler heiraten?

Die nächsten Öffnungsschritte kündigte der Kanzler für Juli an. Dann sollen auch größere Feiern endlich wieder möglich sein – so etwa auch Hochzeitsfeiern. Wie sieht es da eigentlich bei Kurz aus? Werden er und seine Freundin einander bald das Jawort geben? In einem Gespräch mit "Heute"sprach er darüber.

Schon Mitte April kam das Thema Hochzeit im "Heute"-Talk auf: Damals hatte der Kanzler erstmals eine Ansage zu seiner privaten Familienplanung gemacht. Ob er in den nächsten zehn Jahren heiraten und Kinder bekommen wird, haben wir ihn damals gefragt. Seine Antwort: "Normal sage ich auf solche Fragen, dass ich so etwas gerne zu Hause bespreche und nicht in den Medien. Aber nachdem die Frage ja für die nächsten zehn Jahre war, da kann ich getrost 'Ja' drauf sagen." Also Kinder und Hochzeit? Sebastian Kurz deutlich: "Ja, das hoffe ich doch."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
Sebastian KurzPolitikKulturKonzertHochzeitKinder

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen