Karius klagt Besiktas, nun droht Klub Punkteabzug

Loris Karius wurde im Champions-League-Finale zum Pannen-Keeper und steckt nun in einer Schlammschlacht mit dem eigenen Klub: Besiktas Istanbul.

Ärger bei Besiktas! Der eigene Keeper klagte den türkischen Top-Klub. Jetzt droht dem Verein Ärger von der FIFA. Die Rede ist von Loris Karius.

Der Deutsche ist vielen seit dem verlorenen Champions-League-Finale mit Liverpool als Pannen-Keeper bekannt. Diese Saison ist er in die Türkei verliehen.

Auch in seiner neuen Heimat verläuft nicht alles nach Wunsch. Beim jüngsten 3:2-Sieg gegen Konyaspor patzte Karius, wurde vom eigenen Trainer öffentlich kritisiert.

Die deutsche "Bild" will wissen, dass eine finanzielle Schlammschlacht hinter den verhärteten Fronten stecke. Karius habe am 20. Februar bei der FIFA Klage eingereicht, weil vier Monatsgehälter ausstünden.

Die zehntägige Zahlungsfrist der siebenstelligen Summe sei verstrichen. Jetzt drohe Besiktas sogar ein Punkteabzug und ein Ausschluss aus dem Europacup.

Der Klub ist hoch verschuldet. Laut Wirtschaftsdienst "Bloomberg" ist Besiktas mit 164 Millionen Euro in den roten Zahlen. Karius Jahresetat liegt bei rund 5 Millionen.

Team der 19. Runde

Team der Herbstsaison

Team der 18. Runde

Team der 17. Runde

Team der 16. Runde

Team der 15. Runde

Team der 14. Runde

Team der 13. Runde

Team der 12. Runde

.

Team der 11. Runde

Team der 10. Runde

Team der 9. Runde

Team der 8. Runde

Team der 7. Runde

Team der 6. Runde

Team der 5. Runde

Team der 4. Runde

Team der 3. Runde

Team der 2. Runde

Team der 1. Runde

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Fenerbahce IstanbulGood NewsSport-TippsFussballFC Liverpool

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen