Keine Fans? Foda will Verlegung des Achtelfinal-Hits

Franco Foda
Franco Fodapicutredesk
ÖFB-Fans können nicht zum EM-Achtelfinale nach London reisen. Teamchef Franco Foda ärgert sich und fordert ein Umdenken der UEFA.

Österreich hat die EURO-Euphorie gepackt! Am Montag gewann das ÖFB-Team das dritte Gruppenspiel gegen die Ukraine nach starker Leistung 1:0 und qualifizierte sich damit für das Achtelfinale. Dort wartet am Samstag Turnier-Mitfavorit Italien.

Gespielt wird im Londoner Wembley Stadion. Fans sind zwar zugelassen, allerdings können heimische Schlachtenbummler wegen der strengen Reisebestimmungen nicht ins Stadion. In England herrscht eine Quarantänepflicht für Einreisende. In Österreich gibt es wegen der in Großbritannien bereits weit verbreiteten Delta-Variante des Coronavirus ein Landeverbot von Flügen und ebenfalls eine Quarantänepflicht. Das Kontingent von 1750 ÖFB-Karten können also höchstens auf der Insel lebende Auslands-Österreicher ausschöpfen.

Für Teamchef Franco Foda ist das ein Ärgernis. Das stellte er schon nach dem Abpfiff in Bukarest klar. Er genoss es, ungewohnt ausgelassen mit den mitgereisten Fans den Aufstieg zu feiern und merkte schon am Montagabend an, er hoffe, dass die UEFA noch reagieren würde.

Foda will Austragungsort verlegen

Jetzt vertieft er diese Forderung in einem Interview mit der "Kleinen Zeitung". Der Teamchef sagt: "Bei allem Verständnis für die Einreisebestimmungen, die aufgrund der Corona-Mutation in England gelten, wäre es ja der Wahnsinn, wenn unsere Fans nicht dabei sein könnten. Es ist ja nicht alltäglich, dass wir ins Achtelfinale kommen. Und dann sind nach jetzigem Stand fast keine österreichischen Fans im Stadion – und auch keine aus Italien."

Die Forderung des 55-Jährigen: "Da hat es für mich keinen Sinn, in London zu spielen. Die Organisation der UEFA ist bis jetzt wirklich perfekt. Aber in diesem Fall hoffe ich im Sinne der Fans, dass eine Lösung gefunden wird. Eine Möglichkeit wäre es, den Spielort zu verlegen." Klar sei aber: "Die Gesundheit aller muss über allem stehen."

Fodas Wunsch ist nicht an den Haaren herbeigezogen. Schließlich wird in der UEFA schon seit mehreren Tagen diskutiert, ob London das Finale weggenommen werden sollte. Für die UEFA kommt das aber nicht in Frage. Erst am Dienstag hieß es dazu: "Es gibt keine Pläne, die Spiele aus London zu verlegen." Im Achtelfinale dürfen gesamt 45.000 Fans ins Wembley, im Halbfinale sogar 60.000 – trotz steigender Corona-Zahlen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
FussballÖFBÖFB-Team

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen