Keine Interessenten? Real setzt Bale-Ablöse herab

Die Tage von Gareth Bale bei Real Madrid sind gezählt. Die Spanier haben die Ablösesumme für den Waliser gesenkt. Ein Abnehmer wird gesucht.
Jetzt macht Real Madrid ernst. Coach Zinedine Zidane will Flügelstürmer Gareth Bale unbedingt loswerden. Nachdem Angebote bisher aber ausgeblieben sind, haben die Madrilenen nun den Preis stark herabgesetzt.

Für den 30-jährigen Waliser, dessen Vertrag bei Real noch drei Jahre läuft, müssen interessierte Klubs nur noch 80 Millionen Euro auf den Tisch legen, berichtet "ESPN". Bislang hatte Real stets 100 Millionen Euro als Ablöse angegeben.

Trotzdem hält sich das Interesse am Flügelstürmer in Grenzen. Gerüchte über einen Wechsel zu Bayern München dementierte Coach Niko Kovac bereits. Die Münchner suchen zwar händeringend einen Flügelstürmer, wollen sich allerdings verjüngen. Bales Ex-Klub Tottenham möchte nicht über 60 Millionen Euro ausgeben und nur die Hälfte des 17-Millionen-Jahresgehalts zahlen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Das Problem allerdings: Der Waliser denkt gar nicht an einen Abschied aus der spanischen Hauptstadt, möchte sich bei den "Königlichen" weiter durchbeißen. Coach Zidane und Klub-Boss Florentino Perez hoffen nun, den 30-Jährigen von einem Abschied überzeugen zu können.

(wem)

Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballPrimera DivisionReal Madrid

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren