Zweiter Teil des Hit-Films

Kinostart: In der Pubertät steht wirklich "Alles Kopf"

Im zweiten Teil des Animationsklassikers (ab 12.6. im Kino) übernehmen neue Emotionen den Job in der Kommandozentrale, denn Riley ist in der Pubertät.

Heute Entertainment
Kinostart: In der Pubertät steht wirklich "Alles Kopf"
Im zweiten Teil kommen ganz neue Emotionen dazu.
PIXAR

Himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt: In der Pubertät ist bekanntlich nichts so einfach, wie es für alle Erwachsenen scheint. So ergeht es auch Riley Andersen im zweiten Teil des Animationsfilms "Alles steht Kopf" (ab 12.6. im Kino), denn im ersten Teil - der 2015 in die Kinos kam - war alles noch ein bisschen weniger kompliziert.

Neue Emotionen - neue Herausforderungen

Denn mittlerweile ist Riley 13 und mitten in der Pubertät. So gesellen sich in die Kommandozentrale ihres Gehirns zu "Freude", "Angst", "Kummer", "Wut" und "Ekel" jetzt auch ganz neue Emotionen dazu - und die haben es wirklich in sich.

Allen voran ist die neue Emotion "Zweifel", die macht es sich am Kontrollhebel gleich ziemlich bequem, denn Riley befindet sich inmitten einer Achterbahnfahrt ihrer Gefühle. Und auch "Neid", "Null Bock" und "Peinlich" machen es sich im Gehirn der 13-Jährigen nur allzu bequem.

Gut möglich, dass mit "Alles steht Kopf 2" dem Disney Studio nun nach einigen Pleiten endlich wieder der große Coup gelingt. Denn der erste Teil des Animationsfilms konnte schließlich einen Golden Globe und einen Oscar abstauben.

BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

1/163
Gehe zur Galerie
    Kylie Jenner sieht man nur mehr in Badekleidung - kein Wunder: Sie verkauft auch ihre eigene.
    Kylie Jenner sieht man nur mehr in Badekleidung - kein Wunder: Sie verkauft auch ihre eigene.
    Instagram/kyliejenner

    Auf den Punkt gebracht

    • Im zweiten Teil des Animationsfilms "Alles steht Kopf" übernimmt die Pubertät von Riley die Hauptrolle, während neue Emotionen wie "Zweifel", "Neid" und "Peinlich" die Kommandozentrale ihres Gehirns durcheinander bringen
    • Mit der Fortsetzung könnte dem Disney Studio nach einigen Pleiten endlich wieder ein großer Erfolg gelingen, nachdem der erste Teil des Films bereits einen Golden Globe und einen Oscar gewonnen hat
    red
    Akt.
    Mehr zum Thema