Start der Dreharbeiten

Simon Schwarz - Comeback in seiner Paraderolle

Nach dem Erfolg des ersten Films "Der Metzger traut sich" ist Simon Schwarz bald wieder als Willibald Adrian Metzger im TV zu sehen.

Heute Entertainment
Simon Schwarz - Comeback in seiner Paraderolle
Simon Schwarz meldet sich als "Metzger" zurück.
Servus TV / Flo Hanatschek

Der TV-Hit wird fortgesetzt. Autor Thomas Raab hat mit seiner Metzger-Reihe einen Nerv getroffen: Für die Rolle des Hobby-Detektivs Willibald Adrian Metzger wurde Publikumsliebling Simon Schwarz gewonnen. Der erste Film "Der Metzger traut sich" - war letztes Jahr im TV zu sehen - überzeugte die Zuschauer.

Der neue FIlm wird ein Theater

Jetzt geht die "Metzger"-Reihe auch am TV-Bildschirm in die Verlängerung. Die Dreharbeiten zum neuen Film "Der Metzger - Mordstheater" haben nun begonnen und Simon Schwarz schlüpft wieder in die Rolle des Hobby-Detektivs. Gedreht wird in Graz, aber auch auf der Baumgartner Höhe in Wien.

Lasst uns bessere Filme fürs Fernsehen machen
Simon Schwarz

"Gerade in Österreich will jeder, der sich künstlerisch anspruchsvoller sieht, sofort ins Kino - und macht meistens mittelmäßiges Kino statt gutem Fernsehen", erklärt Simon Schwarz, "Ich bin für den umgekehrten Weg: Lasst uns bessere Filme fürs Fernsehen machen. Wenn wir das lineare TV nicht aussterben lassen wollen, müssen wir uns an internationalen Produktionen orientieren. Das ist uns beim letzten Mal schon gelungen."

BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

1/172
Gehe zur Galerie
    Heiß, Heißer, Mike & Leyla! Einigen Fans ist das jedoch zu viel...
    Heiß, Heißer, Mike & Leyla! Einigen Fans ist das jedoch zu viel...
    instagram/leylalahouar

    Auf den Punkt gebracht

    • Simon Schwarz kehrt als Willibald Adrian Metzger in "Der Metzger - Mordstheater" zurück, nachdem der erste Film ein großer Erfolg war
    • Die Dreharbeiten haben begonnen und finden in Graz und Wien statt
    • Schwarz betont die Bedeutung hochwertiger Fernsehproduktionen und plädiert für bessere Filme im Fernsehen, um dem linearen TV nicht aussterben zu lassen
    red
    Akt.