Kitz-Training: Kriechmayr fährt auf den dritten Platz

Beim letzten Training auf der Streif landete Vincent Kriechmayr auf dem dritten Platz. Auf der schnelelr werdenden Piste holte Marsaglia die Bestzeit.

Die Neuschnee-Massen haben beim Abschlusstraining auf der Streif für eine Verkürzung gesorgt. Die Schlüsselstellen Hausbergkante, Traverse und Zielschuss wurden geschont, lediglich der obere Streckenteil befahren. Das Ziel war auf dem Oberhausberg.

Dabei fuhr Mateo Marsaglia sensationell zur Bestzeit. Der Italiener nützte bei wärmeren Temperaturen die schneller werdende Piste mit Nummer 54 ideal aus. Wenig überraschend, denn Marsaglia war am Dienstag bereits Dritter. Nur eine Hundertstel dahinter landete der mit Nummer 30 gestartete Franzose Brice Roger auf Rang zwei.

Als bester der arrivierten Läufer kam Vincent Kriechmayr auf den dritten Platz. "Ich wollte im zweiten Training gleich volles Risiko gehen. Das Rennen wird aber sicher im unteren Teil entschieden", gab sich Kriechmayr zurückhaltend. Zweitbester ÖSV-Läufer wurde Daniel Danklmaier als Fünfter.

Die Topfavoriten haben ihre Karten noch nicht aufgedeckt. Hannes Reichelt landete unmittelbar vor Aksel Lund Svindal auf Rang acht (+0,38). Vorjahressieger Dominik Paris wurde 13.

Das Ergebnis:

1. Matteo Marsaglia (ITA) 1:24,73

2. Brice Roger (FRA) +0,01

3. Vincent Kriechmayr (AUT) +0,16

4. Jared Goldberg (USA) +0,26

5. Daniel Danklmaier (AUT) +0,33

weiters:

8. Hannes Reichelt (AUT) +0,39

10. Aksel Lund Svindal (NOR) +0,52

13. Dominik Paris (ITA) +0,62

27. Kjetil Jansrud (NOR) +1,23

32. Matthias Mayer (AUT) +1,37 (wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Reith bei KitzbühelSport-TippsSki AlpinVincent Kriechmayr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen