Kühbauer: "Die Saison ist noch erfolgreich, wenn ..."

Vor Start der Frühjahrssaison liegt Rapid nur auf Rang acht. Das Meister-Playoff ist fast nicht mehr erreichbar. Coach Kühbauer hofft auf ein Happy End.
Vier Runden hat Rapid Zeit, um doch noch den Sprung in das obere Playoff zu schaffen. Als Achter fehlen den Hütteldorfern derzeit sechs Punkte auf die Rettung. Heißt: Rapid muss alle vier Spiele gewinnen und dazu noch auf Umfaller der Gegner hoffen. "Es gibt eine Restchance, wir werden es versuchen", sagt Coach Didi Kühbauer, der die Saison aber auch im Falle eines Frühjahrs im unteren Playoff nicht abschreiben will.

Rettungsanker Cup

Neben dem Kampf um das Meister-Play-off hat Rapid im Frühjahr noch ÖFB-Cup und Europa League vor der Brust. Im Cup-Viertelfinale wartet im Februar Hartberg. Ein machbarer Gegner. Dann würden nur noch zwei Siege zum Pokal fehlen. „Holen wir den Cup, dann war die Saison erfolgreich", stellt Kühbauer klar. "Ein Titel wäre wunderschön."

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Inter Mailand

Bleibt noch die Europa League. Da bekommt es Rapid mit Italiens Starteam Inter Mailand zu tun. Kühbauer: "Wir sind natürlich Außenseiter, versuchen aber, ihnen ein Bein zu stellen. Das ist eine schöne Aufgabe für uns."

Team der Herbstsaison



Team der 18. Runde



Team der 17. Runde



Team der 16. Runde



Team der 15. Runde



Team der 14. Runde



Team der 13. Runde



Team der 12. Runde



Team der 11. Runde



Team der 10. Runde



Team der 9. Runde



Team der 8. Runde



Team der 7. Runde



Team der 6. Runde



Team der 5. Runde



Team der 4. Runde



Team der 3. Runde



Team der 2. Runde



Team der 1. Runde

(kp)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. kp TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsSportFußballBundesligaSK Rapid WienDietmar Kühbauer

CommentCreated with Sketch.Kommentieren