Leipzig-Trainer fetzt einen Mitarbeiter ins Spital

Julian Nagelsmann ist nicht nur zu seinen Spielern gnadenlos! Im Training hat der Coach von RB Leipzig einen Mitarbeiter ins Spital geschossen.

In der Vorbereitung auf das wichtige Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf hat Nagelsmann ganz genau gezielt. Beim Schusstraining traf er seinen Video-Analysten Benjamin Glück.

--> Nagelsmann: "Gespräch mit Haaland lief gut"



Der Mann mit der Kamera ging k.o. und musste sogar ins Krankenhaus gebracht werden. "Er hat den Schuss mit dem falschen Körperteil geblockt, mit dem Hals und dem Gesicht statt mit dem Fuß", erklärt Nagelsmann die bittere Situation.

Immerhin reagierte der Trainer sofort, schnappte seinen Mitarbeiter und brachte ihn selbst in Spital: "Es wurde eine Quetschung des Vagus-Nervs diagnostiziert. Glück muss die Nacht daher im Krankenhaus verbringen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen