Alkohol in "alkoholfreien" Getränken nachgewiesen

Auch alkoholfreie Getränke könne Alkohol enthalten, wie jetzt ein Schweizer Labor aufdeckte.
Auch alkoholfreie Getränke könne Alkohol enthalten, wie jetzt ein Schweizer Labor aufdeckte.iSTock
Ein Zürcher Labor konnte in fünf von 25 überprüften Getränken Alkohol nachweisen. Besonders schlecht kamen zwei Kombucha-Produkte weg.

Ein Labor in Zürich hat in fünf von 25 alkoholfreien Getränken Alkohol nachgewiesen. Der Test sollte aufzeigen, ob die auf dem Etikett gemachten Versprechen der Wahrheit entsprechen. Vermeintlich alkoholfreie Biere haben häufig einen geringen Alkoholgehalt, teilte das kantonale Labor mit.

Das passiert, wenn du ein Monat keinen Alkohol trinkst >>>

Untersucht wurden deshalb unter anderem Biere, Weine und Alternativen zu Spirituosen.

Pilz produziert Alkohol

Besonders schlecht kamen dabei zwei Kombucha-Getränke weg, die eigentlich als klassisch alkoholfrei gelten. Sie wiesen 1,5 Prozent Alkoholgehalt auf. Die Produzenten hätten übersehen, dass die Fermentation mit der Kombucha-Kultur, einem Pilz, Alkohol produziert.

Aroma mit Schwips

In einer alkoholfreien Alternative zu Gin fanden die Tester 0,6 Prozent Alkohol. Der Hersteller verwendete ein Aroma mit zu viel Alkohol als Trägerstoff. Ein weiterer angeblich alkoholfreier Gin wies 0,1, ein Aperitif 0,6 Prozent auf. Beim Aperitif kam der Alkohol aus den eingesetzten Aromen, beim dem zweiten Gin ist die Ursache noch unklar.

Das Labor kritisierte auch die Kennzeichnung der Produkte. Die Beschriftung von 15 Proben sei ungenügend gewesen. Bei neun Produkten seien Teile der Deklaration oder gar alle obligatorischen Angaben nicht wie gefordert leicht lesbar gewesen. "Dies ist erstaunlich, stünde doch mehr als genügend Platz auf den Flaschen oder Dosen zur Verfügung, um alle Informationen klar und deutlich anzubringen", heißt es in der Pressemitteilung des Labors.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account kiky Time| Akt:
GenussAlkoholBierWein

ThemaWeiterlesen