So schläfst du auch bei Hitze gut

Der Kühlschrank ist die eine Lösung, doch es gibt viel bessere Möglichkeit, die Hitze in der Nacht zu reduzieren.
Der Kühlschrank ist die eine Lösung, doch es gibt viel bessere Möglichkeit, die Hitze in der Nacht zu reduzieren.Getty Images/iStockphoto
Die Hitze raubt vielen den Schlaf. Ist das Schlafzimmer zu warm, fällt sowohl das Einschlafen als auch das Durchschlafen schwer. Diese Tipps helfen.

Es ist erst Juni und schon plagen uns die heißen Sommernächte. Über 30 Grad Celsius im Schatten tagsüber, sorgen dafür, dass auch das Thermometer im Schlafzimmer nach oben klettert. Ein Problem, denn gerade die Temperatur beim Schlafen ist ein sehr wichtiger Faktor für unsere Erholung und liegt idealerweise zwischen 15 und 22 Grad.

Darum sollst du nicht mit laufendem Ventilator schlafen >>>

Liegt sie darüber, erweitern sich die Blutgefäße, um die Blutzirkulation zu fördern und die Körpertemperatur zu senken. Das Gehirn gerät in einen Zustand, der den Schlaf erschwert.

8 Hacks für eine erholsame Sommernacht

Mit diesen Tipps, bewahrst du auch in heißen Sommernächten zu Hause einen kühlen Kopf und findest einen erholsamen Schlaf:

1Fenster auf, Fenster zu ... ein Dilemma!

Damit das Schlafzimmer nachts kühl bleibt, sollte nur morgens und abends gelüftet werden. Während des Tages sollten die Fenster geschlossen und verdunkelt sein. Auf diese Weise kann die Wärme nicht eindringen, und das Zimmer ist abends, wenn du von der Arbeit kommst, frisch und bereit.

DAS PASSIERT MIT DEINEM KÖRPER, WENN DU NICHT SCHLÄFST

2Licht ausschalten!

Lass deine elektronischen Geräte nicht im Stand-by-Modus. Schalte Computer, Fernseher und andere elektronische Geräte in der Wohnung aus und lasse sie während der Nacht auch aus, denn sie geben Wärme ab – auch wenn nur das Stand-by-Licht eingeschaltet bleibt.

3Pflanzen

Hast du dir schon einmal überlegt, dein Haus oder deine Wohnung mit Pflanzen zu verschönern?  Sie haben nicht nur die Funktion, den Raum zu schmücken und die Stimmung zu verbessern, sondern sie reinigen gleichzeitig die Luft, die wir atmen. Außerdem sind Pflanzen hervorragende Verbündete im Kampf gegen die Hitze. Sie absorbieren die Wärme aus der Atmosphäre und tragen zur Erfrischung der Luft bei.

Welche Pflanze passt zu deinem Sternzeichen? >>>

4Die richtige Bettwäsche

Baumwolle ist zweifellos die am besten geeignete Faser für die Sommermonate – sowohl für Kleidung als auch für Bettwäsche. Baumwolle ist ein natürlicher Stoff, der die Haut atmen lässt und den Schweiß absorbiert. Denke außerdem daran, dass es nicht nur auf die Faser ankommt, sondern auch auf die Farben, die du in deinem Schlafzimmer verwendest. Weiß wirkt kühl, aber du kannst auch helle Farben wie Rosa, Blau oder Aquagrün in Betracht ziehen.

5Die richtige Matratze

In heißen Sommernächten ist auch eine Matratze mit guter Luftzirkulation und Feuchtigkeitsregulierung besonders wichtig. So erzeugt beispielsweise bei der Matratze "Hybrid" des Schlafexperten EMMA eine innovative Technologie maximale Atmungsaktivität. Die optimierte Luftdurchlässigkeit sorgt für schnellen Abtransport von Feuchtigkeit und Körperwärme. Auch die Wahl eines Polsters mit temperaturregulierenden Eigenschaften unterstützt einen erholsamen Schlaf.   

6Trage kühl

Wähle auch beim Schlafanzug Baumwolle. Vielleicht kommst du in die Versuchung, dich ganz auszuziehen, um dich abzukühlen, aber wenn du nackt schläfst, kannst du die Hitze noch stärker spüren, weil die Feuchtigkeit zwischen Körper und Matratze nicht verdunsten kann. Entscheide dich daher für Baumwollkleidung und vermeide synthetische Fasern wie Nylon oder Seide, denn diese lassen die Haut nicht atmen.

7Richtig essen, um gut zu schlafen

Die richtige Ernährung hilft, Hitze zu bekämpfen und Müdigkeit, Hypotonie, schwere Beine und Wassereinlagerungen entgegenzuwirken. Mit der Ankunft des Sommers und der Ferien, zwischen der Hitze und dem Bedürfnis, sich von der täglichen Routine zu lösen, nimmt die Lust am Kochen drastisch ab. Der Rückgriff auf Fertiggerichte, Pizza, Käse und Snacks könnte sich jedoch als schlechte Idee erweisen und all die typischen Ärgernisse und Beschwerden verschlimmern, die der Sommer mit sich bringt: Wassereinlagerungen, Asthenie und niedriger Blutdruck. Generell wird empfohlen, den Fleischkonsum so weit wie möglich einzuschränken und durch Obst und Gemüse zu ersetzen.

Diese Lebensmittel sind im Sommer ideal:

8Trinken, trinken, trinken

Auch wenn du auf deine Ernährung achtest, vernachlässigst du oft deinen Flüssigkeitshaushalt, der für den Körper noch wichtiger ist als die Ernährung. Trinken ist wichtig, und Trinken im Sommer ist noch wichtiger. Die genauen Mengen variieren von Person zu Person, aber aktive Erwachsene sollten sich das allgemeine Ziel setzen, etwa zwei Liter am Tag zu trinken, um ausreichend hydriert zu sein, und der Bedarf kann je nach Außentemperaturschwankungen variieren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
WohnenHitzeSchlafTipps

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen