Linzer Kovacic erstreikt sich Abgang von Real

Ousmane Dembele und Pierre-Emerick Aubameyang haben es vorgemacht, jetzt hat sich auch Mateo Kovacic seinen Wechsel erstreikt.

Der in Linz geborene kroatische Teamspieler Mateo Kovacic wird Real Madrid verlassen. Der Mittelfeldspieler möchte mehr Spielzeit und bei einem anderen Klub zur Stammkraft reifen. Nun soll er zum FC Chelsea verliehen werden.

Doch diesen Wechsel musste sich der 24-jährige Vize-Weltmeister erstreiken. Bereits am Montag hatte Kovacic einen Protest angekündigt. Er wolle erst in Real-Training zurückkehren, wenn eine Entscheidung über seine Zukunft gefallen ist.



Training ohne Anweisung

Am Dienstag war es dann soweit. Kovacic erschien am Real-Trainingsgelände Valdebebas, doch verweigerte das Training mit der Mannschaft. Stattdessen absolvierte der gebürtige Linzer laut Marca Übungen ohne Anweisung eines Real-Coaches auf einem kleinen Feld abseits des Teams.

Real lenkte ein. Die "Königlichen" verleihen Kovacic, dessen Vertrag bei den Madrilenen noch bis 2021 läuft, zum FC Chelsea. Beim neuen "Blues"-Coach Maurizio Sarri steht der technisch begabte Spielmacher hoch im Kurs. Der Wechsel soll noch im Laufe des Dienstags offiziell werden.

Möglich, dass im Gegenzug nun Keeper Thibaut Courtois die Londoner Richtung Madrid verlassen darf. (wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballReal Madrid

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen