Inter knackt Dortmund, Messi stellt Rekord auf

Jubel bei Lautaro Martinez
Jubel bei Lautaro MartinezBild: imago sportfotodienst
Inter Mailand feierte in der Champions League einen 2:0-Heimerfolg gegen Borussia Dortmund, brachte sich damit zurück ins Rennen, Barcelona entging in Prag einer Blamage, Lionel Messi gelang aber Historisches.
In Mailand ließ Martinez die Nerazzurri, bei denen ÖFB-Teamspieler Lazaro wieder nur auf der Bank saß, in der 22. Minute jubeln. Der argentinische Stürmer stoppte sich ein hohes Zuspiel von De Vrij mit der Brust herunter, schoss zum 1:0 ein, stand dabei hauchdünn nicht im Abseits.

Die Dortmunder blieben ohne Kapitän Reus über weite Strecken harmlos. Der wieder begnadigte Sancho (45.) und Brandt, der an Inter-Keeper Handanovic scheiterte (64.) vergaben den BVB-Ausgleich. Auf der Gegenseite verpasste Martinez in der 82. Minute den Doppelpack vom Elfmeterpunkt, scheiterte an Bürki. Erst in der 89. Minute machte Candreva alles klar.

Mit dem ersten Sieg in der Gruppenphase schoben sich die Italiener auf den zweiten Tabellenplatz vor, überholten die punktgleichen Dortmunder.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Messi-Rekord für Barca



Tabellenführer der Gruppe F bleibt Barcelona. Die Katalanen feierten bei Slavia Prag einen glanzlosen 2:1-Erfolg. Nach der planmäßigen Messi-Führung (3.) sorgte Boril in der 50. Minute für den überraschenden 1:1-Ausgleich. Erst ein Olayinka-Eigentor (57.) brachte Barca den zweiten Sieg in der Gruppenphase. Die Katalanen liegen mit sieben Punkten an der Tabellenspitze.

Mit dem 112. Champions-League-Treffer stellte der Argentinier eine neue Bestmarke auf. Messi st der erste Spieler, der in der 15. Champions-League-Saison in Folge einen Treffer erzielte.

Benfica biegt Lyon



In der Gruppe G feierte Leipzig durch Treffer der ÖFB-Legionäre Laimer und Sabitzer einen 2:1-Erfolg über Zenit St. Petersburg und ist Tabellen-Erster. Benfica Lissabon brachte sich mit einem 2:1-Heimsieg gegen Lyon zurück ins Aufstiegsrennen. Rafa (4.) und Pizzi (85.) trafen für die Portugiesen. Depay hatte in der 70. Minute ausgeglichen.

Später Lille-Ausgleich



In der Gruppe H übernahm Chelsea mit einem 1:0-Erfolg über den Vorjahrs-Halbfinalisten Ajax Amsterdam die Tabellenführung. Lille erkämpfte in der 95. Minute durch einen Ikone-Treffer ein 1:1-Remis gegen Valencia. Cheryshev hatte die Spanier in der 63. Minute in Front gebracht.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
SportFußball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen