Kameruner schießt Schweiz zu 1:0 gegen sein Heimatland

Hart umkämpft: Schweiz gegen Kamerun
Hart umkämpft: Schweiz gegen KamerunIMAGO
Die Schweiz hat die ersten drei Punkte bei der WM eingefahren. Der Held der Eidgenossen war ausgerechnet ein gebürtiger Kameruner.

Die Schweiz jubelt dank Breel Embolo! Der gebürtige Kameruner netzte kurz nach der Pause für die Eidgenossen zum 1:0-Sieg gegen sein Geburtsland ein. Ebenso stark: Schlussmann Yann Sommer!

In der ersten Hälfte gab's nämlich das Privatduell der beiden Deutschland-Legionäre.: Sommer (Mönchengladbach) im Schweizer Tor konnte sich immer wieder gegen Bayern-Knipser Eric-Maxim Choupo-Moting durchsetzen. Der bullige Stürmer ließ zahlreiche Sitzer aus.

Direkt nach der Pause schlug die Schweiz eiskalt zu. Bis zur 48. Minute war von den Eidgenossen fast nichts zu sehen, dann der spezielle Moment: Der gebürtige Kameruner im Schweiz-Trikot, Breel Embolo, stand in der Mitte goldrichtig und drückte zum 1:0 ab. Der Monaco-Stürmer verzichtete auf einen Torjubel gegen sein Geburtsland.

Mit der Führung im Rücken wurden die Eidgenossen immer stärker, den Afrikanern ging nach einer starken ersten Halbzeit immer mehr die Puste aus. Eine große Schlussoffensive gelang Kamerun nicht mehr, es blieb beim 1:0-Auftaktsieg für die Schweiz.

Am Abend krachen Gruppenfavorit Brasilien und Serbien (20:00 Uhr) aufeinander.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen