Leser

Macheten-Tod in Wien: Tatverdächtiger streitet alles ab

Donnerstagnacht erlag ein Mann seinen Verletzungen, nachdem er mit einer Machete attackiert wurde. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Natalia Anders
1/4
Gehe zur Galerie
    Mord-Alarm am Mittwoch in der Wiener Brigittenau!
    Mord-Alarm am Mittwoch in der Wiener Brigittenau!
    Leserreporter

    In der Nacht auf Donnerstag kam es in Wien-Brigittenau zu einem tödlichen Angrif:  Dabei soll ein Mann von mehreren Personen mit einer Machete tödlich verletzt worden sein. Wenige Minuten nach der schrecklichen Attacke rückten Beamte der WEGA aus, seitdem laufen die Ermittlungen der Polizei auf Hochtouren.

    Ein Verdächtiger wurde von den Polizisten kurze Zeit nach dem Angriff im Bereich des Donaukanals gefunden. Als er 24-Jährige die Beamten sah, flüchtete er sofort und sprang in den Kanal. Er musste aus dem Wasser gerettet und ins Spital gebracht werden. 

    Aus Spital entlassen 

    Der Tatverdächtige wurde anschließend ambulant versorgt, da er aufgrund des Sprungs in das Wasser unterkühlt war. Der Mann konnte ersten Informationen zufolge kurze Zeit später entlassen, festgenommen und in polizeiliche Anhalteräume gebracht werden. Laut der Pressestelle zeigt sich der 24-Jährige jedoch nicht geständig. 

    Opfer noch nicht identifiziert

    Die Identität des Opfers konnte bisher nicht festgestellt werden, das soll sich in den nächsten Tagen ändern, da eine Obduktion von der Staatsanwaltschaft angeordnet wurde. Die Fahndung nach weiteren Mittätern läuft.

    Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

    Bildstrecke: Leserreporter des Tages

    1/156
    Gehe zur Galerie
      08.12.2023: <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120008456" href="https://www.heute.at/s/protest-marsch-dann-pickt-klima-shakira-vor-parlament-120008456">Protest-Marsch, dann pickt Klima-Shakira vor Parlament</a>
      Letzte Generation Österreich Twitter / Leserreporter