Haaland hatte vor Wechsel zu Dortmund Zweifel

Erling Braut Haaland wechselte im Winter von Salzburg zu Dortmund. Der 19-Jährige machte sich vor dem Schritt viele Gedanken, verrät "Bullen"-Trainer Jesse Marsch.
Als Erling Braut Haaland im Juli 2019 mit Salzburg in die Saison startete, lag sein Marktwert bei fünf Millionen Euro. 16 Liga-Tore, vier ÖFB-Cup-Goals und acht Champions-League-Treffer später war der Norweger 60 Millionen Euro wert – und ein Superstar.

Die "Bullen" konnten den 19-Jährigen nicht länger halten. Dank Ausstiegsklausel heuerte Haaland im Winter bei Dortmund an.

Die Entscheidung machte er sich alles andere als einfach, verrät sein Ex-Coach Jesse Marsch im Interview mit "spox.com". "Erling war sich unsicher, was er tun soll – und wann. Er wusste, dass seine Rolle in Salzburg eine besondere war", wird der US-Amerikaner zitiert. "Am Ende fällt es schwer, seine Entscheidung nicht zu verstehen."

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Auch den Wechsel von Takumi Minamino sieht Marsch nüchtern.

"Letztendlich ist er zum regierenden Champions-League-Sieger gegangen, ein Wechsel, der dem gesamten Klub viel bedeutet und eine große Ehre ist."









ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußballFC Red Bull SalzburgErling Braut Haaland