Meniskusriss! Saison-Aus für Ex-Rapidler Wöber

Bittere Nachrichten für Maximilian Wöber! Der Sevilla-Verteidiger erlitt beim 0:1 gegen Valencia eine Knieverletzung. Ist die U21-EM in Gefahr?
Das schmerzt nicht nur körperlich! Für Maximilian Wöber ist die Saison in Spanien vorbei. Der Sevilla-Legionär erlitt beim 0:1 gegen Valencia einen Meniskusriss im rechten Knie. Wackelt damit auch die U21-EM?

Fest steht: Der Ex-Rapidler muss eine sechswöchige Zwangspause einlegen. Da die Saison in Spanien am 19. Mai endet, geht sich ein Comeback in der Liga wohl nicht mehr aus. Die Verletzung wurde mit einer Magnetresonanz am Montag diagnostiziert. Wie die Blessur behandelt wird, entscheidet sich in den nächsten Tagen.

Die U21-EM in Italien, für die Österreich erstmals in der ÖFB-Geschichte qualifiziert ist, steigt ab dem 16. Juni. Das sollte genug Zeit für die Genesung sein. Doch erstens hängt das vom Heilungsverlauf ab, zweitens ist fraglich, ob Sevilla einen Spieler in der Aufbauphase abstellt. Verpflichtet ist der Klub dazu nicht. (red)

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SpanienNewsSportFußballPrimera DivisionSevilla FCMaximilian Wöber

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen