Messi und Kollegen nach Blamage zu Familien geschickt

Lionel Messi und Co. verloren sensationell gegen Saudi-Arabien.
Lionel Messi und Co. verloren sensationell gegen Saudi-Arabien.IMAGO/Icon Sportswire
Ungewöhnliche Maßnahme! Argentinien-Teamchef Scaloni verordnet seinen Kickern nach der Blamage gegen Saudi-Arabien Familienzeit.

Nationalmannschaft ein paar Stunden fürs Seelenwohl genießen. Trainer Lionel Scaloni gönnte seinen Spielern Zeit mit ihren Liebsten. Wie die Sportzeitung "Olé" am Donnerstag berichtete, waren das im Fall von Messi neben seiner Frau Antonela Roccuzzo und den gemeinsamen drei Söhnen, auch seine Brüder und seine Eltern.

"Besser, unmöglich", schrieb "Olé". Wobei zumindest Vater Jorge seinen berühmten Sohn ohnehin meist begleitet, Messi wird auch von ihm gemanagt.

Sie alle seien im WM-Quartier der Argentinier auf dem Campus der Universität von Katar gewesen, der nicht weit entfernt ist von dem Stadion, in dem am 18. Dezember der Final angepfiffen wird. Dort hatten die Argentinier am Dienstag eine blamable 1:2-Auftaktpleite gegen Außenseiter Saudi-Arabien erlebt.

Und im Lusail-Stadion wird es gegen die Mexikaner am Samstag (20.00 Uhr bei uns live) schon um fast alles gehen.

Liveticker und alle Daten zur Weltmeisterschaft:

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
Fussball

ThemaWeiterlesen