Leser

Millionen-Diebin flüchtete über Wien auf den Balkan

Nach einem Millionen-Coup in Deutschland wurde Mirnesa S. europaweit gesucht. Die 42-Jährige sitzt nun in Haft – jetzt gibt es neue Details zur Tat.

Robert Cajic
Am 14. Oktober 2022 stahl Mirnesa S. rund 1,25 Millionen Euro aus einem Geldtransporter – dann floh sie nach Wien.
Am 14. Oktober 2022 stahl Mirnesa S. rund 1,25 Millionen Euro aus einem Geldtransporter – dann floh sie nach Wien.
Heute

Am 14. Oktober 2022 soll die 42-jährige Mirnesa S. unter Ausnutzung ihres Angestelltenverhältnisses bei einer Geldtransportfirma über eine Million Euro gestohlen haben – "Heute" berichtete. Im Jänner stellte sich die Diebin den deutschen Behörden und sitzt seither in Haft. Teil des Millionen-Diebstahls war auch ein Aufenthalt in Wien.

Liebhaber überzeugte Mirnesa S. von Coup

Laut des zuständigen Staatsanwaltes sollen mehrere Personen den millionenschweren Coup geplant haben, einer von ihnen soll der 13 Jahre jüngere Liebhaber von Mirnesa S. gewesen sein. Dieser soll der in Bosnien geborenen Frau ein sorgenfreies Leben mit der Beute versprochen haben.

1/5
Gehe zur Galerie
    Die deutsche Polizei fahndet nach dieser Blondine mit Tattoos.
    Die deutsche Polizei fahndet nach dieser Blondine mit Tattoos.
    Polizei Stuttgart

    In einem Stuttgarter Café sollen sich die beiden kennengelernt haben. Im Zuge ihres Verhältnisses soll ihr Liebhaber mehrmals gefragt haben, ob es eine Chance gäbe, Geld aus Mirnesas Firma zu stehlen. Dies negierte sie anfangs noch, doch laut der Anklage soll er sie innerhalb von zwei Wochen von dem Raubzug überzeugt haben.

    Millionen-Diebin soll nur 20.000 € bekommen haben

    Am 14. Oktober 2022 war es dann soweit: Gegen 15.00 Uhr riss die 42-Jährige laut deutschen Medien insgesamt 80 Geldbündel mit 100- und 200€-Scheinen an sich und floh aus einem Geldtransporter ihrer ehemaligen Firma direkt in den Mercedes ihres Lovers. Danach entsorgte das Diebes-Paar das Handy von Mirnesa S. und floh nach Wien.

    1/5
    Gehe zur Galerie
      Die 42-jährige Mirnesa S. soll in Stuttgart rund eine Million Euro gestohlen haben.
      Die 42-jährige Mirnesa S. soll in Stuttgart rund eine Million Euro gestohlen haben.
      Dnevni Avaz

      Dort soll ein weiterer Komplize auf die Millionen-Diebe gewartet haben. Tage später schleuste dieser das Paar nach Kroatien und Serbien. Brisant: Das erbeutete Geld soll fast zur Gänze beim 29-jährigen Liebhaber verblieben sein – Mirnesa S. soll davon nur 20.000 Euro abbekommen haben. Bei ihrer Festnahme hatte sie laut Polizeiprotokoll nur noch 249,40 Euro.

      Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

      1/325
      Gehe zur Galerie

        Bildstrecke: Leserreporter des Tages

        1/156
        Gehe zur Galerie
          08.12.2023: <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120008456" href="https://www.heute.at/s/protest-marsch-dann-pickt-klima-shakira-vor-parlament-120008456">Protest-Marsch, dann pickt Klima-Shakira vor Parlament</a>
          Letzte Generation Österreich Twitter / Leserreporter