Modric schloss Wetten über Ronaldo-Wechsel ab

Im Sommer verabschiedete sich Cristiano Ronaldo von Real Madrid und heuerte bei Juventus an. Ex-Kollege Luka Modric plaudert nun interessante Details aus.
Es war DER Sensations-Transfer der letzten Jahre. Nach 451 Toren in 438 Spielen kehrte Cristiano Ronaldo Real den Rücken. Mit den Madrilenen holte der Portugiese vier Mal die Champions League, doch der 33-Jährige suchte "eine neue Herausforderung". Die von Juve gebotene Saison-Gage in der Höhe von 30 Millionen Euro dürfte dabei keine unwesentliche Rolle gespielt haben.

Gerüchte, wonach "CR7" Real verlassen könnte, gab es schon lange. Dass er tatsächlich gehen würde, überraschte aber sogar manch seiner Kollegen. "Als die Gerüchte um Cristiano angefangen haben, hatten wir untereinander Wetten laufen und waren sicher, dass er bleiben würde. Aber jeder trifft seine eigenen Entscheidungen", gestand nun Weltfußballer Luka Modric.

Über seinen ehemaligen Kollegen spricht der Kroate in höchsten Tönen. "Ronaldo spielt Fußball auf einer anderen Ebene", sagt Modric. "Ich bevorzuge die Einfachheit." (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
MadridNewsSportFußballReal MadridCristiano Ronaldo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen