Mord-Drohungen! Ramos mit neuer Telefon-Nummer

Sein Foul an Mo Salah beendete dessen Auftritt im Champions-League-Finale vorzeitig. Jetzt musste Sergio Ramos wegen Drohungen seine Nummer ändern.

Nach einer halben Stunde war das große Champions-League-Finale für Liverpools Superstar Mo Salah schon beendet. In einem Zweikampf hakte er sich bei Real-Verteidiger Sergio Ramos ein. Der klammerte seinen Arm ein, schleuderte ihn im Stile eines Judo-Kämpfers zu Boden.

Salah verletzte sich an der Schulter, musste unter großen Schmerzen vom Platz gehen und zittert nun sogar um die WM-Auftritte mit Ägypten.

Ramos ist als Raubein bekannt. Selten zuvor peitschte ihm aber dermaßen viel Hass seiner Kritiker entgegen, wie nach diesem Endspiel.

Via Social Media eskalierten die Beschimpfungen. Die Hass-Botschaften beschränkten sich aber nicht nur darauf. Eine Woche nach dem Finale wurde nun bekannt, dass sich Ramos eine neue Telefonnummer anschaffen musste. Auch seine Familie bekam neue Nummern.

Ramos und seine Liebsten sollen Opfer von mehreren Mord-Drohungen geworden sein.

Zu seinem überharten Spielstil kann man stehen wie man will. So etwas hat sich allerdings kein Mensch verdient.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Dynamo KiewGood NewsSport-TippsFussballChampions LeagueReal Madrid

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen