MotoGP-Champ Marquez kämpft mit Haar-Ausfall

Marc Marquez ist zum vierten Mal MotoGP-Champ! Leicht verdient war der Titel nicht. Der 24-jährige Spanier gesteht: "Mir fielen vor Stress die Haare aus."

Erleichterung pur! Mit Rang drei im MotoGP-Saisonfinale in Valencia fixierte Marc Marquez seinen vierten WM-Titel in der Motorrad-Königsklasse. Während der Honda-Pilot jubelte, freute sich auch seine Friseurin, denn ihr bleibt ein prominenter Kunde damit wohl noch länger erhalten. Denn Marquez hatte ein Haar-Problem, wie er nach dem Rennen gestand.

Friseurin besorgt



Was dem Spanier zusetzte? Der Stress. "Nach dem Rennen in Montmelo besuchte ich meine Friseurin. Sie fragte mich: ,Was ist los? Was ist passiert?'", berichtet Marquez. Auf seine Frage, was denn das Problem sei, antwortete sie: "Du verlierst Haare." Marquez wunderte sich: "Ich bin 24 Jahre alt, das ist unmöglich. Mein Opa und mein Vater haben volles Haar." Deswegen suchte Marquez ärztlichen Rat. "Doktor Charte im Krankenhaus meinte: ,Du musst deine Herangehensweise für die Rennen ändern, denn du stehst zu stark unter Stress.' Ich realisierte es. Ich lache immer und bin fröhlich, doch im Inneren sind wir alle nur Menschen."

Richtige Änderung

Am Ende war es das Honda-Team, das Marquez die Anspannung nahm. "Ich änderte meine Herangehensweise, aber vor allem änderte sich das Gefühl für das Motorrad. Wir machten eine umfassende Änderung am Bike und erhielten das korrekte Gefühl zurück. Ich konnte das Fahren wieder genießen." Und nun genießt er den WM-Titel. "Es war eine sehr harte Saison mit vielen Höhen und Tiefen. Es gab viele schwierige und gute Momente. Jetzt aber bin ich happy." (gr)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Spanische HofreitschuleGood NewsSport-TippsMotorsportMotoGPHondaMarc Marquez

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen