Nach neun Minuten raus! Coman fällt wieder aus

Der nächste Rückschlag für Bayern-Ass Kingsley Coman. Der französische Flügelstürmer spielte am Samstag nur für neun Minuten.

Wieder Verletzungs-Pech bei Kingsley Coman. Der Bayern-Flügelflitzer spielte beim 1:0-Erfolg gegen die Hertha nur für neun Minuten, musste danach wieder vom Platz. Und fällt nun neuerlich aus.

Der Franzose war erst in der 58. Minute für Landsmann Franck Ribery eingewechselt worden, griff sich allerdings nur Minuten später nach einem Dribbling an den linken hinteren Oberschenkel. Nur neun Minuten nach seiner Hereinnahme musste Coman wieder vom Feld, wurde in der 67. Minute durch Thomas Müller ersetzt.

Die ersten Untersuchungen brachten noch am Samstagabend Klarheit. Der 22-Jährige zog sich ohne Fremdeinwirkung einen Muskelfaserriss zu. Das dauert normalerweise vier Wochen. Ein Einsatz im so wichtigen Champions-League-Rückspiel gegen Liverpool (13. März) ist mehr als fraglich.

Dabei hatte sich Coman erst nach einer langwierigen Knöchelverletzung zurückgekämpft. Im Saisoneröffnungsspiel gegen Hoffenheim (3:1) hatte sich der Flügelflitzer am 24. August einen Syndesmosebandriss zugezogen, ist seit Dezember wieder auf dem Platz zurück, bangte nach neuerlichen Schmerzen im lädierten Knöchel zuletzt um den Champions-League-Einsatz in Liverpool. Doch der 22-Jährige konnte am Dienstag auflaufen.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballFC Bayern München

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen