"Viel Liebe und Herzblut"

Nächster Schock! Beliebtes Kaffeehaus sperrt im Juni zu

Schlechte Nachrichten für Kulinarik-Fans! Ein bekanntes Kaffeehaus in der Linzer City macht bald dicht. Grund für das Aus: der Mietvertrag.

Oberösterreich Heute
Nächster Schock! Beliebtes Kaffeehaus sperrt im Juni zu
Das bekannte Bruckner Kaffeehaus am Linzer Hauptplatz schließt seine Pforten.
Google

Es brodelt am Linzer Hauptplatz. Erst kürzlich musste das für Bier und Burger bekannte Lokal "Walker" Insolvenz anmelden. Laut Kreditschutzverband kann der Betrieb zwar fortgeführt werden, ob das möglich ist, muss aber erst noch geprüft werden.

Nur einige Meter entfernt befindet sich das Schnitzel-Restaurant "Liebhaberei", das laut Gerüchten ebenfalls zusperren könnte. Eine Tafel vor dem Restaurant kündigte in den vergangenen Tagen an: "Liebe Gäste, wegen Umbau bis 17. Juni geschlossen".

Auf der Internetseite des Gasthauses steht hingegen, dass man vorerst bis 15. Mai geschlossen hat. Und: Weitere Infos würden folgen. Jetzt droht einem weiteren angesehenen Lokal das bittere Aus.

Das beliebte Bruckner Kaffeehaus – es befindet sich genau zwischen Walker und Liebhaberei – sperrt am 14. Juni zu. Besonders schlimm: Ausgerechnet heuer, wenn das Land den 200. Geburtstag des oberösterreichischen Komponisten Anton Bruckner feiert.

Befristeter Mietvertrag nicht verlängert

Grund für das Ende: Die Eigentümerin verlängerte den befristeten Mietvertrag nicht. "Vor drei Wochen ist vom Bezirksgericht Linz ein Antrag auf Überlassung gekommen", erklärt Betreiberin Angelika Gruber gegenüber den "Oberösterreichischen Nachrichten". Ihr seien die Hände gebunden, sie könne nichts dagegen unternehmen.

Wir haben es gerne mit viel Liebe und Herzblut gemacht, aber es war immer ein Projekt vor der Pension.
Angelika Gruber
Betreiberin des Bruckner Kaffeehauses

Gruber stößt sauer auf, dass die Eigentümerin seit einem Jahr für sie nicht erreichbar sei. "Wir tappen völlig im Dunkeln", ärgert sich die leidenschaftliche Gastronomin.

Betrieb noch bis 14. Juni

Sie weiß auch nicht, welche Pläne die Besitzerin jetzt mit der Immobile hat. Fix ist: Bis 30. Juni muss das ganze Lokal ausgeräumt sein. "Wir hätten natürlich ein Interesse gehabt, dass ein Nachmieter übernimmt", so Gruber. Jetzt müsse man alles rausreißen. Gäste können noch bis einschließlich 14. Juni im Café essen und trinken, dann starten die Arbeiten.

Gruber führte das Lokal gemeinsam mit ihrem Mann Gerald Bumberger. "Wir haben es gerne mit viel Liebe und Herzblut gemacht, aber es war immer ein Projekt vor der Pension", betont sie. Vor neun Jahren eröffneten sie das Kaffeehaus, das sie herzlich gerne weitergeführt hätten.

Die Bilder des Tages

1/85
Gehe zur Galerie
    <strong>23.06.2024: "Keine Freunde": Jetzt packt Benko-Kenner aus.</strong> Signa-Finanzchef Pirolt verlässt das Unternehmen. In ein Interview packt er über Benko &amp; Co. aus – <a data-li-document-ref="120043770" href="https://www.heute.at/s/keine-freunde-jetzt-packt-benko-kenner-aus-120043770">Gerüchten zufolge könnte er sogar Kronzeuge werden &gt;&gt;&gt;</a>
    23.06.2024: "Keine Freunde": Jetzt packt Benko-Kenner aus. Signa-Finanzchef Pirolt verlässt das Unternehmen. In ein Interview packt er über Benko & Co. aus – Gerüchten zufolge könnte er sogar Kronzeuge werden >>>
    HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein bekanntes Kaffeehaus in der Linzer City schließt im Juni aufgrund eines nicht verlängerten Mietvertrags
    • Die Betreiber bedauern die Entscheidung, können jedoch nichts dagegen unternehmen
    • Trotzdem können Gäste bis zum 14
    • Juni noch das Café besuchen, bevor es für Renovierungsarbeiten geschlossen wird
    red
    Akt.