Emotionales Gespräch

Nebenwirkungen! Charles gibt Einblick in Krebstherapie

Während eines Gesprächs mit einem Armeeveteranen, der selbst an Krebs erkrankt war, sprach König Charles über eine Nebenwirkung seiner Therapie.

Heute Entertainment
Nebenwirkungen! Charles gibt Einblick in Krebstherapie
König Charles III. sprach erstmals über die Auswirkungen seiner Krebsbehandlung.
JONATHAN BUCKMASTER / AFP / picturedesk.com

König Charles III. (75) befindet sich seit Anfang des Jahres in medizinischer Behandlung, da nach einer Operation wegen einer vergrößerten Prostata Krebs festgestellt wurde. Laut Palast handelt es sich jedoch nicht um Prostata-Krebs. Um welche Art es sich handelt, ist nicht bekannt.

Emotionales Gespräch

Nun sprach der König erstmals über seine Behandlung. Während seines Besuchs des Army Flying Museums in Hampshire am Montag offenbarte der 75-Jährige, dass er während seiner Krebsbehandlung seinen Geschmackssinn verloren hat.

Wie die "Daily Mail" weiß, sprach der Monarch mit dem britischen Armeeveteranen Aaron Mapplebeck, der Charles mitteilte, dass er letztes Jahr eine Chemotherapie wegen Hodenkrebs durchgemacht hatte. Als Mapplebeck erwähnte, wie er aufgrund seiner Behandlung seinen Geschmackssinn verlor, verriet Charles, dass ihm dasselbe passiert sei.

BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

1/179
Gehe zur Galerie
    Sängerin Doja Cat im sexy Büro-Look. Davon träumt wohl jeder Büroangestellte.
    Sängerin Doja Cat im sexy Büro-Look. Davon träumt wohl jeder Büroangestellte.
    instagram/dojacat

    Auf den Punkt gebracht

    • König Charles hat während seines Besuchs im Army Flying Museum in Hampshire offenbart, dass er während seiner Krebsbehandlung seinen Geschmackssinn verloren hat
    • Er teilte dies einem britischen Armeeveteranen mit, der ebenfalls seine Erfahrungen mit Chemotherapie und den Verlust des Geschmackssinns schilderte
    red
    Akt.