Wirtschaft

Neuer Preis-Schock! Auch Cola, Fanta & Co werden teurer

Der Getränke-Gigant erhöht vorzeitig seine Preise. Bereits ab dem 1. September kosten Cola, Fanta, Sprite & Co. mehr als vorher.

Jochen Dobnik
Statt wie gewohnt im November erhöht der Getränke-Gigant Coca Cola bereits am 1. September seine Preise.
Statt wie gewohnt im November erhöht der Getränke-Gigant Coca Cola bereits am 1. September seine Preise.
Getty Images

Erst im vergangenen Jahr gingen die Preise beim Getränkekonzern Coca-Cola deutlich nach oben. So wurden Softdrinks in Glas- und PET-Flaschen zwischen drei und vier Prozent teurer, für seine Getränke-Klassiker Coca-Cola und Fanta in Dosen kamen sogar bis zu sieben Prozent obendrauf. Auch bei den Energy-Drinks von Monster und bei der Eistee-Marke Fuze wurden die Preise angehoben. Jetzt sollen sie erneut teurer werden!

Preisanhebung "im höheren einstelligen Prozentbereich"

Der Schritt solle für "Planungssicherheit und Verlässlichkeit" sorgen, erklärt Coca-Cola-Vertriebschef Florian von Salzen gegenüber der "Lebensmittelzeitung". Grund für die vorzeitige Preisanpassung schon im September seien die stark gestiegenen Produktionskosten, welche auch die Getränkebranche umtreiben.

Wieviel teurer Coca-Cola, Fanta, Sprite & Co. werden, ist noch unklar. Allerdings ist bereits durchgesickert, dass es sich vermutlich um eine Preisanhebung "im höheren einstelligen Prozentbereich" handeln wird. Immerhin: "Eine weitere Preisanpassung wird es in diesem Jahr nicht mehr geben", verspricht von Satzen.

Lieferprobleme halten an

Währenddessen halten bei vielen Händlern die Lieferprobleme von 0,33l-Glasflaschen von Coca-Cola weiter an. Bei einem Angriff Russlands auf die ukrainische Hauptstadt Kiew wurde die Fabrik eines wichtigen Lieferanten des Getränkekonzerns zerstört. Daher wurde die Markteinführung eines Sixpacks mit diesen Flaschen vom zweiten in das vierte Quartal 2022 verschoben.

;