Neymar soll mit NASA-Technologie wieder WM-fit werden

Neymar musste mit einer Knöchelverletzung ausgetauscht werden.
Neymar musste mit einer Knöchelverletzung ausgetauscht werden.Picturedesk, Twitter
Brasilien zittert um Superstar Neymar jr! Der Kapitän der Seleção soll nun mit NASA-Technologie wieder fit gemacht werden.

Brasilien präsentierte sich zum WM-Auftakt gegen Serbien stark, siegte 2:0! Neymar jr. war nicht außerirdisch, stellte sich in den Dienst der Mannschaft, dribbelte, kämpfte, fädelte ein.

Dann der Schock: Nach einem harten Zweikampf knickte der PSG-Legionär um. Neymar musste ausgewechselt werden. Der Kapitän der Südamerikaner weinte, vergrub sein Gesicht in den Händen. Der Blick auf seinen Knöchel ließ eine ganze Nation erschaudern: Das Sprunggelenk des rechten Fußes war stark angeschwollen.

Jetzt bangt Neymar um die WM - schon wieder! Schon bei der Endrunde 2014 im eigenen Land war er vor dem Halbfinale gegen Deutschland mit einer Wirbelverletzung ausgeschieden - seine Kollegen sollten mit 1:7 untergehen. Zuletzt hieß es: Die Gruppenphase ist gelaufen, das mögliche Achtelfinale wird zum Wettlauf mit der Zeit.

Ein NASA-Stiefel soll nun zur Wunderheilung verhelfen. Bein-Massagegerät mit Kompression (Normatec um 1200 Euro) soll den venösen Bluterguss anregen, die Schwellung abklingen lassen. Weltraum-Technologie könnte dafür sorgen, dass der Top-Star doch schon am Freitag im Gruppenspiel gegen Kamerun dabei sein kann.

Dieser Stiefel soll Neymar die WM retten.
Dieser Stiefel soll Neymar die WM retten.Instagram

Am Montag geht es für seine Kollegen zunächst gegen die Schweiz - auf jeden Fall zu früh für Neymar.

Die Liveticker, alle Daten und Tabellen zur Weltmeisterschaft:

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account sek Time| Akt:
Fussball

ThemaWeiterlesen