Österreicher haben keine Lust auf Christkindlmärkte

Die Eröffnung am Wiener Rathausplatz wird verschoben.
Die Eröffnung am Wiener Rathausplatz wird verschoben.picturedesk.com
Noch ist unklar, ob die Weihnachtsmärkte heuer aufsperren. Laut einer Umfrage haben die meisten Österreicher aber gar keine Lust auf einen Besuch.

Der Christkindlmarkt am Riesenplatz wurde bereits abgesagt. Auch in anderen Bundesländern wurden bereits Märkte abgesagt. Der traditionelle Wiener Weihnachtstraum am Rathausplatz wartet noch ab.

Nur 25 Prozent würden Weihnachtsmarkt besuchen

Die österreichische Bevölkerung hat jedoch heuer gar keine Lust auf Christkindlmärkte. Wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts "Demox Research" ergab, zeigen sich nur 25 Prozent für einen Besuch bereit, im Vorjahr waren es noch 75 Prozent.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Mehr als die Hälfte ist der Meinung, die Christkindlmärkte heuer aus gesundheitlichen Gründen ganz abzusagen. Immerhin ein Drittel gab an, dass die erarbeiteten Maßnahmen zum Schutz der Besucher ausreichen.

Viel Geld für Weihnachtsgeschenke

Kaum Veränderungen zeigen sich heuer im geplanten Weihnachts-Budget: Für Geschenke wollen die Österreicher in diesem Jahr durchschnittlich 364 Euro ausgeben - nur um einen Euro weniger als im Vorjahr.

"Angesichts der Corona-Krise ein überraschend hoher Wert. Das wird nicht zuletzt den Handel sehr freuen. Bleibt nur die Frage, wann dieser wieder öffnen kann", erklärte "Demox Research"-Geschäftsführer Paul Unterhuber.

Ein Viertel der Befragten möchte die Geschenke hauptsächlich online bestellen. Beliebt sind dabei Gutscheine (29 Prozent), Spielwaren (23 Prozent), Bargeld (22 Prozent) und Parfumerieartikel (14 Prozent). 

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WeihnachtenUmfrageChristkindlmarktAdvent

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen