ÖFB-Boss Windtner wurmt die Kapitäns-Debatte

Showdown für das Nationalteam! Österreich benötigt zwei Siege, um in der Nations League den Aufstieg zu schaffen. ÖFB-Boss Leo Windtner glaubt daran.
Am Donnerstag trifft Österreich daheim im Ernst-Happel-Stadion auf Bosnien, drei Tage später geht es auswärts gegen Nordirland. Gewinnt man beide Partien, winkt in der Nations League der Aufstieg. Ein Szenario, das laut Präsident Leo Windtner absolut realistisch scheint.

"Wir haben die Qualität und die Einstellung, diese Hürden zu schaffen. Ich glaube an unsere Mannschaft. Ziel ist es nach wie vor, die Gruppe zu gewinnen", sagt der 68-Jährige im Gespräch mit der APA.

Am Montag steigt in Wien das erste Training für das Länderspiel-Doppel. Wieder mit dabei: Julian Baumgartlinger, der die Kapitänsbinde von Marko Arnautovic zurückbekommt. Damit sind auch die jüngsten Diskussionen, wer die Schleife tragen soll, vom Tisch.

"Das war ein unnötiger Fehlschauplatz, der sich aber jetzt erledigt hat", freut sich Windtner. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienNewsSportFußballÖFB-TeamLeo Windtner

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen