Hier sagt "Orakel" Richard Lugner ÖFB-Niederlage voraus

Richard Lugner mit seiner Simone beim "Heute" Public Viewing
Richard Lugner mit seiner Simone beim "Heute" Public ViewingHeute
Baumeister Richard Lugner erwies sich vor dem Spiel der Österreicher beim "Heute"-Public-Viewingals EM-Orakel – und sagte unsere Niederlage voraus.

Es war ein Fußball-Spektakel am Rasen in Wembely und ein Public-Viewing-Event voller Emotionen im Wiener Prater. Mit dabei war auch Baulöwe Richard Lugner, der sich als großer Fußball-Fan und -Fachmann zu erkennen gab. Mit Freundin Simone saß er in der Arena in der ersten Reihe und fieberte 120 Minuten mit unserer Mannschaft mit. Vor dem Spiel mochte "Mörtel" unserer Mannschaft aber keine großen Möglichkeiten auf einen Sieg gegen Italien einräumen – und sagte die Niederlage und sogar den tatsächlich eingetretenen Spielverlauf mit Unentschieden nach 90 Minuten und dramatischer Verlängerung voraus. 

"Ich würde mir wünschen, dass Österreich gewinnt – aber ich glaube gegen Italien haben wir null Chancen."

"Ich würde mir wünschen, dass Österreich gewinnt – aber ich glaube gegen Italien haben wir null Chancen. Die haben die letzte Spiele alle gewonnen, sind eine Spitzen-Mannschaft", so Lugner.

Arnautovic für Lugner bester Spieler

Ein Spieler, der mit seinem Abseitstor besonders im Fokus stand und uns für einige Sekunden in der zweiten Hälfte jubeln ließ, war auch für den Baumeister der Schlüsselspieler. Er meinte: "Selbst mit Marko Arnautovic hätten wir keine Chance." Dann zeigte Lugner mit echtem Fußball-Fachwissen auf: "Wenn wir ein Unentschieden schaffen und es ginge ins Elferschießen, dann heißt es wir wären besser als die Italiener" – beinahe wäre es dazu gekommen.

"Heute"-Public Viewing im Wiener Prater: So jubelte Richard Lugner.
"Heute"-Public Viewing im Wiener Prater: So jubelte Richard Lugner.Robert Harson

Nur ein Tor trennte uns schlussendlich vor einem Elferschießen mit offenem Ausgang, aber der Treffer von Saša Kalajdžić reichte nicht mehr nach Gegentoren durch Chiesa und Pessina in der Verlängerung – die Niederlage unserer Mannschaft war besiegelten. Und selbst das sah Richard Lugner so kommen: "Ich glaub nicht an einen Sieg", beendete er den Talk.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ct Time| Akt:
Richard LugnerFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen