Coldplay-Vorband

OSKA: "Darauf werde ich mit 100 Jahren zurückschauen"

Vier Mal haben die britischen Kultmusiker kommenden August das Ernst Happel Stadion ausverkauft. Nun ist bekannt, wer dem Publikum vorab einheizt. 

Magdalena Zimmermann
OSKA: "Darauf werde ich mit 100 Jahren zurückschauen"
Coldplay performt im Zuge ihrer "Music of the Spheres"-Welttournee in Wien. 
IMAGO, Hanna Fasching

Ende August stehen in Wien alle Zeichen auf Coldplay: Die britische Popband wird am 21., 22., 24. und 25. August, also gleich viermal, im Ernst-Happel-Stadion vor knapp 200.000 Menschen auftreten. Für Coldplay nichts Neues, sind sie ja seit Anfang der 2000er eine der erfolgreichsten Popgruppen, spielten schon Gigs auf der ganzen Welt. Als Vorgruppe hat sich die Band nun eine Waldviertlerin geschnappt, für diese sind so große Konzerte allerdings ganz neues Terrain.

Sängerin war auch selbst überrascht

Die Popsängerin OSKA wird an allen vier Wien-Konzerten vor Coldplay auftreten. Erst vor knapp zwei Jahren hat sie mit "My world, My love, Paris" ihr Debütalbum veröffentlicht und mausert sich zunehmend zum österreichischen Shootingstar. Die Nachricht, dass sie als Vorband der Kultgruppe auftreten wird, hat aber auch die 27-Jährige sehr überrascht: "Ich war mit meinem Bruder in Wien und wir haben dann die E-Mail bekommen und saßen beide auf der Couch und haben zeitgleich diesen Betreff gelesen: 'Coldplay Support'", erzählt die Sängerin im Gespräch mit "Heute", "es ist einfach so schön, sich so freuen zu  können. Gerade mit jemanden, den man so gut kennt."

Ich möchte nicht so nervös sein, dass ich mir dann selbst im Weg stehe
Sängerin OSKA
über ihren Auftritt vor Coldplay

Mit 16 Jahren hat OSKA begonnen Musik zu machen, damals noch in den Wiener Fußgängerzonen. Danach folgten Auftritte auf der ganzen Welt: Von Spanien, über die USA bis hin zu Dänemark. Doch vor knapp 200.000 Menschen zu spielen ist für die 27-Jährige auch etwas ganz Neues: "In dem Stadion zu spielen in meiner Heimat, dass kann mir niemand mehr nehmen." Und weiter: "Ich glaube, das ist eine Erfahrung, an die ich immer denken werde. Darauf werde ich mit 100 Jahren noch zurückschauen. Aber ich möchte nicht so nervös sein, dass ich mir dann selbst im Weg stehe."

Neben dem möglichen Karriereboost trifft es sich auch ganz gut, dass die Waldviertlerin selbst ebenso ein großer Fan von Coldplay ist: "Das erste Album war mein Lieblings-Album, das habe ich rauf und runter gehört und hat mich eine Zeit lang begleitet", so OSKA, "ich fand sie immer schon großartig, ich mag seine Stimme total gern." Auf ein Konzert der Band hat sie es aber bis dato noch nicht geschafft. 

Eine Freude und Erleichterung, vier Nächte lang Coldplay anschauen zu können
Sängerin OSKA
über ihren Auftritt von Coldplay

Da wird sie nach ihrem eigenen Auftritt nun auch ihren ganz besonderen Fan-Girl-Moment haben: "Ich werde auf jeden Fall versuchen ein Foto zu stehlen und ein bisschen mit ihnen zu quatschen", hofft die Sängerin, "Ich stelle mir vor, wie ich dann das Konzert von ihnen anschauen werde. Darauf freue ich mich sehr, denn ich glaube, nachdem ich gespielt habe, ist es dann auch eine Freude und Erleichterung, vier Nächte lang Coldplay anschauen zu können."

Arbeit am neuen Album

Derzeit arbeitet OSKA gemeinsam mit ihren Produzenten in London an einem neuen Album, dessen erste Single schon Anfang März erscheinen soll, die gesamte Platte folgt dann im Herbst, oder Anfang nächsten Jahre. "Ich habe letztes Jahr zu schreiben begonnen und es war irgendwie holprig am Anfang. Aber mittlerweile habe ich recht viele Songs und bin jetzt gerade dabei, für die letzten Songs aufzunehmen."

BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

1/148
Gehe zur Galerie
    Megan Fox begeistert ihre Fans diesmal mit einem "oben ohne"-Foto.
    Megan Fox begeistert ihre Fans diesmal mit einem "oben ohne"-Foto.
    instagram/meganfox

    Auf den Punkt gebracht

    • Die britische Popband Coldplay wird im August gleich vier Mal im Ernst-Happel-Stadion in Wien auftreten und hat für diese Auftritte die Waldviertlerin OSKA als Vorgruppe gewonnen
    • Die 27-jährige Sängerin zeigt sich überrascht und aufgeregt darüber, vor so vielen Menschen in ihrer Heimatstadt spielen zu dürfen und plant sogar, sich nach ihrem Auftritt ein Foto mit Coldplay zu ergattern
    mz
    Akt.
    Mehr zum Thema