Partystimmung an der Alten Donau wie vor Corona

Die Temperaturen sorgten bei den Wienern für ausgelassene Stimmung und Partylaune an der Alten Donau, obwohl die Delta-Variante grassiert.

Die Nachtgastronomie hat in Österreich mit 1. Juli wieder geöffnet. Aber auch im Freien kommen junge Menschen und Partywütige zusammen, die nun das nachholen wollen, was ihnen über ein Jahr lang verwehrt wurde. Manche konnten es aber wohl gar nicht abwarten, denn schon am Montagnachmittag entdeckte ein "Heute"-Leserreporter eine größere Ansammlung an Menschen auf der Alten Donau im 22. Wiener Gemeindebezirk.

Da trafen sich nämlich nicht nur jene, die sich Abkühlung verschaffen wollten, sondern auch solche, die bei der Hitze, die noch zu Wochenbeginn herrschte, ihre Feier lieber an die frische Luft verlegten. "Party wie in alten Zeiten", meint der Leser fröhlich dazu. Was auf den ersten Blick idyllisch wirkt, kann auch täuschen. Denn die Delta-Variante bereitet Experten ziemliche Sorgen.

Delta-Mutante bereitet Sorgen

Schon am Sonntag warnte Infektiologe Herwig Kollaritsch vor der Mutation, die momentan in Österreich grassiert und die Zahlen der Neuinfektionen bis in den Herbst wieder hochschießen lassen soll. Da kann man nur hoffen, dass die jungen Menschen auf der Alten Donau mit einer Impfung oder einem Corona-Test vorgesorgt haben, wenn sie nicht schon genesen sind.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWienCorona-MutationCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen