PlayStation 5 verzögert – Shitstorm gegen Amazon

Am Donnerstag ab 13 Uhr sollte die neue PlayStation 5 auf Amazon erhältlich sein. Probleme bremsten den Launch, Zocker schäumten.

Nach der Xbox Series X und Series S ist am Donnerstag mit der PlayStation 5 auch die neue Konsole von Sony offiziell an den Start gegangen. Wer das Gaming-Wunder nicht schon vor Monaten bestellt hat, dürfte aber durch die Finger schauen. Wegen des Lockdowns haben Libro, MediaMarkt und Co. die wenigen verfügbaren Konsolen nur online angeboten. Die Shops waren binnen Minuten überlastet, die Konsolen sofort vergriffen.

Letzter Hoffnungsschimmer für die Community: Ein größeres Kontigent an Konsolen sollte ab 13 Uhr auf Amazon verfügbar sein. Pünktlich zum angekündigten Zeitpunkt brach allerdings die Artikelseite im Auktionshaus zusammen, als Tausende PlayStation-Fans gleichzeitig auf den Link klickten.

Wer es bis zur Artikelseite schaffte, konnte dort aber erst recht keine PlayStation 5 bestellen. Die Freigabe des Kontingents verzögere sich, teilte Amazon auf Twitter mit, was unter Zockern teils wüste Beschimpfungen auslöste. 

In acht Minuten ausverkauft

Um 14.15 Uhr war es dann soweit und die Disc-Version der neuen Sony-Konsole konnte um 517 Euro bestellt werden. Voraussichtliche Lieferzeit: Zwei Tage. Um 14.23 Uhr waren bereits sämtliche Exemplare vergriffen.

Auch die 100 Euro günstigere Version ohne Laufwerk war entweder binnen Sekunden vergriffen - im "Heute"-Check blieb die abgespeckte PlayStation stets "nicht verfügbar" - oder wurde erst gar nicht angeboten.

Eine größere Verfügbarkeit an PlayStation 5-Modellen wird erst im Frühjahr 2021 wieder erwartet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. pic TimeCreated with Sketch.| Akt:
SonyAmazonPlayStation 5

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen