Polizei stoppt Busse mit zig Corona-Demonstranten

Am Sonntag hielt die Wiener Polizei zwei Reisebusse voller Menschen auf
Am Sonntag hielt die Wiener Polizei zwei Reisebusse voller Menschen aufLeserreporter
Die Wiener Polizei stoppte am Sonntag zwei Busse voller mutmaßlicher Demonstranten. 

Die Wiener Polizei stoppte am Sonntag kurz vor Beginn der Corona-Demos in der Wiener City zwei Reisebusse voller Menschen. Die Insassen planten scheinbar, an den illegalen Demonstrationen teilzuhaben - ihre Reise endete allerdings in Wien-Hietzing. 

"Die Insassen der Busse wurden auf die Einhaltung der Covid-19-Bestimmungen kontrolliert. Es wird außerdem überprüft, warum die Passagiere während der Ausgangsbeschränkung draußen unterwegs sind", bestätigt ein Pressesprecher der LPD Wien gegenüber "Heute". 

Auch in Wien-Meidling entdeckte ein "Heute"-Leserreporter einen Reisebus eines Tiroler Transportservice, der von der Polizei gestoppt und durchsucht wurde. 

+++ mehr Infos in Kürze +++

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienHietzingPolizeiPolizeieinsatzBusDemonstration

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen