Präsident Van der Bellen hält Rede an die Nation

Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen wendet sich heute in einer Rede an die Nation. (Archivbild)
Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen wendet sich heute in einer Rede an die Nation. (Archivbild)Günther Pichlkostner / First Look / picturedesk.com
Der neue Lockdown ist beschlossene Sache, auch eine Impfpflicht soll kommen – jetzt will sich Van der Bellen in einer TV-Ansprache an das Volk wenden.

2G reichten nicht, jetzt muss ganz Österreich eine Notbremsung einlegen. Ab Montag gibt es einen bundesweiten Lockdown, bis 12. Dezember – in Oberösterreich sogar länger – kommt das öffentliche Leben zum Erliegen, danach bleiben die Maßnahmen für Ungeimpfte weiter aufrecht. Und: eine allgemeine Impfpflicht wird kommen, ab 1. Februar 2022 sollen auch alle bisher ungeimpften Österreicher zum Corona-Stich antreten müssen.

Das haben Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) und Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne), die dafür extra nach Tirol gefahren waren, in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) und dem Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) Freitagvormittag verkündet. 

Nachdem sich die Ereignisse überschlagen hatten, meldet sich nun auch noch Bundespräsident Alexander Van der Bellen zu Wort. Das Staatsoberhaupt will sich im Zusammenhang mit dem bundesweiten Lockdown ein weiteres Mal an die Nation wenden. Diese soll um 19.50 Uhr direkt nach der "Zeit im Bild" in ORF1 und ORF2 ausgestrahlt werden.

Mehr lesen: 7 harte Regeln – Lockdown endet nur für Geimpfte bald 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
Corona-ImpfungCoronavirusLockdownÖsterreichAlexander Van der BellenORFBundespräsident

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen