Rapid macht Jagd auf Verstärkung für Abwehr

Zwar steht der Bundesliga-Betrieb wegen der Corona-Krise still, trotzdem arbeitet Rapid an dem Kader für die Zukunft. Eine Rolle spielt dabei ein Defensivspieler aus Belgien.
Dabei handelt es sich laut belgischen Medien um Alessandro Ciranni. Der 23-Jährige absolvierte für Erstligist Royal Mouscron 18 Saisonspiele und holte dabei sieben Scorerpunkte.

Der Vertrag des Rechtsverteidigers läuft noch bis Sommer 2022. Der Klub hat aber Probleme mit dem Lizenz-Verfahren. Erhält er keine Spielgenehmigung, wäre Cirrani ablösefrei. "Ich hoffe aber, dass es Mouscron schafft", meint er.

Nicht nur Rapid soll am Defensivspieler interessiert sein, sondern auch mehrere belgische Klubs. Mit Filip Stojkovic, Stephan Auer und Thorsten Schick haben die Hütteldorfer mehrere Optionen in der Abwehr.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.






Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsSportFußballTransferSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen