Ratten-Gedicht: SPÖ schaltet Van der Bellen ein

Bild: Kein Anbieter/Sabine Hertel
SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner hat in Sachen "Ratten-Gedicht" Unterstützung von höchster politischer Ebene angefordert. Der Bundespräsident soll handeln.
Die SPÖ hat sich in der Causa "Ratten-Gedicht" (lesen Sie hier mehr dazu) an den Bundespräsidenten gewandt. Alexander Van der Bellen soll in Aktion treten, weil Bundeskanzler Kurz dazu nicht fähig sei.

Worum geht es? Ein rassistisches Gedicht der FPÖ Braunau sorgte in den letzten Tagen für Wirbel. Sogar die BBC und zahlreiche andere internationale Medien berichteten über die Causa. Die ÖVP forderte umgehend eine Distanzierung der FPÖ von dem "widerlichen" Gedicht, am Dienstag trat der Verfasser von seinen politischen Ämtern zurück.

"Dunkelste Zeit unserer Geschichte"

Rendi-Wagner bezieht sich nicht nur auf das "Ratten-Gedicht", sondern sieht ein größeres Problem. Die "Vorkommnisse der letzten Wochen und Monate" versetzen sie in "immer größere Sorge".

CommentCreated with Sketch.26 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Verstrickungen rechtsextremer Netzwerke würden bis in die höchsten Ämter unserer Republik reichen. Das "Ratten-Gedicht" erinnere "an die dunkelste Zeit unserer Geschichte".

Keine Konsequenzen

Grenzen des politischen und menschlichen Anstandes würden "laufend" ohne Konsequenzen überschritten und immer weiter verschoben. Aber genau an solche Grenzüberschreitungen dürfe man sich niemals gewöhnen. "Es muss demokratischer Grundkonsens bleiben, dass Menschen nicht herabgesetzt, beleidigt oder gedemütigt werden dürfen", heißt es in dem Brief an Van der Bellen.

Kurz untätig

Die SPÖ-Chefin kritisiert in dem Brief auch Sebastian Kurz scharf. "Fakt ist leider, dass der Bundeskanzler nicht willens oder nicht in der Lage zu sein scheint, diese Entwicklungen zu stoppen", schreibt Rendi-Wagner. Sie fordert "wirksame Taten".

Van der Bellen bittet sie, als "wichtige politische und moralische Instanz" seinen Einfluss geltend zu machen und "diesen Entwicklungen Einhalt zu gebieten".

Selbst BBC und US-Medien berichteten über das FPÖ-Gedicht:



(csc)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
ÖsterreichNewsPolitikRassismusSPÖAlexander Van der BellenSkandal um FPÖ Rattengedicht

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren