Ronaldo: Emotionaler Brief über die Corona-Krise

Cristiano Ronaldo mit seiner Mutter Dolores Aveiro
Cristiano Ronaldo mit seiner Mutter Dolores AveiroBild: imago images
Cristiano Ronaldo wendet sich an seine Fans. Er schreibt einen offenen Brief über die anhaltende Coronavirus-Krise.
Fußball wird zur Nebensache! Superstar Cristiano Ronaldo ist auf seiner portugiesischen Heimatinsel Madeira in Isolation. Die Sportwelt steht angesichts der rasanten Verbreitung der Lungenkrankheit Covid-19 ohnehin still.

Der 35-Jährige verließ mit seiner Freundin Georgina Rodriguez und den vier Kindern die Krisenregion Norditalien, um bei seiner Mutter in Portugal zu sein.

Einer seiner Mitspieler, Daniele Rugani von Juventus Turin, wurde bereits positiv auf das Virus getestet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Aus der Isolation wendet sich Ronaldo nun an seine Gefolgschaft. Für seine 207 Millionen Instagram-Follower veröffentlicht er einen Brief.

"Die Welt befindet sich in einem sehr schweren Moment, der von uns allen äußerste Sorgfalt und Aufmerksamkeit verlangt." Der fünffache Weltfußballer fordert: "Der Schutz von Menschenleben muss über allen anderen Interessen stehen."



Mit Nachdruck bittet er seine Fans: "Es ist wichtig, dass wir alle den Ratschlägen der WHO und der regionalen Behörden folgen, um mit der aktuellen Situation fertig zu werden."

Seine eigene Solidarität gelte allen, die gegen das Virus kämpfen, erwähnt dabei auch Mitspieler Rugani.







Nav-Account heute.at Time| Akt:
NewsSportFußball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen