Rüpel-Rainer! Kein Schirm für LASK-Coach Ismael

Rainer Parisaek lässt Valerien Ismael im Regen stehen.
Rainer Parisaek lässt Valerien Ismael im Regen stehen.Bild: Kein Anbieter/Screenshot
Fußball-Festspiele im ORF! Der LASK schoss sich gegen Basel ins Play-off der Champions League. Während der Analyse des 3:1-Sieges musste Erfolgscoach Valerien Ismael aber im Regen stehen. ORF-Mann Rainer Pariasek hielt den riesigen Regenschirm nur über sein Haupt.
Schon zuvor fiel auf, dass Chef-Experte Herbert Prohaska seinen Kollegen Helge Payer im Regen stehen ließ. Ein kleiner Seitenhieb des Ur-Austrianers gegen den ehemaligen Rapid-Goalie?

Während der Partie wurde der Regen immer intensiver, dennoch entschied man sich beim ORF für eine Open-Air-Nachbetrachtung. Zwei große, weiße Regenschirme waren am Start - doch nur Pariasek und Prohaska blieben trocken.

Als Ismael zum Interview kam, musste der Franzose ohne Regenschutz auskommen. Der ehemalige Bayern-Abwehrchef ließ sich allerdings nichts anmerken. Die Freude über den Aufstieg seiner Linzer überwog.

"Das ist das absolute Highlight meiner Trainer-Karriere, ein unbeschreibliches Gefühl. Zwei Mal gegen Basel gewinnen, mit einem Torverhältnis von 5:2, das ist kein Zufall, sondern Qualität. Wir haben gesehen, dass wir gegen jeden Gegner mithalten können. Brügge ist ein weiterer Hochkaräter", hat Ismael schon den letzten Gegner um die Champions-League-Gruppenphase im Kopf.

CommentCreated with Sketch.3 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Zunächst ist in Linz aber Party angesagt: "Ich werde jetzt mit meinen Freunden und dem Team ein paar Bier trinken!" (pip)

Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußball

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren