Schwalbe, Tritt, Tor! Ronaldos kurioser Abend

Cristiano Ronaldo führte Real Madrid mit seinem Treffer gegen Paris St. Germain ins CL-Viertelfinale. Im ersten Durchgang fiel der Portugiese negativ auf.

Cristiano Ronaldo ist in Topform! Der Treffer im Champions-League-Achtelfinale gegen Paris St. Germain war sein elftes Tor in den letzten sechs Spielen. Der Portugiese hält nun bei 117 Volltreffern in der "Königsklasse" – in 148 Spielen.

Dabei sah es lange Zeit nicht nach einer Galavorstellung des Real-Superstars aus. In der ersten Hälfte hüpfte der Portugiese noch als "Rumpelstilzchen von Paris" durchs Prinzenparkstadion.

Hauptverantwortlich dafür waren die Duelle mit seinem langjährigen Barcelona-Gegenspieler Dani Alves. Zuerst wurde der Portugiese auf dem linken Flügel wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen, ärgerte sich dabei und kickte in die Luft. Dabei verfehlte er seinen Gegenspieler nur hauchdünn, entkam so dem Platzverweis.

Auch im zweiten Duell mit Alves hatte der Portugiese Glück. Ronaldo setzte zur großen Flugshow an, ließ sich theatralisch in den Strafraum fallen, kam aber ohne Verwarnung davon.

Im zweiten Durchgang sorgte der Portugiese wieder für sportliche Schlagzeilen. In der 51. Minute netzte Ronaldo eine Vazquez-Maßflanke zum zwischenzeitlichen 1:0 ein. Damit war der Real-Aufstieg besiegelt.

(wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballReal MadridCristiano Ronaldo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen