Terror in Wien

Schweizer Islamisten wohl an Terror in Wien beteiligt

Die Islamisten aus der Schweiz, die nach der Terrorattacke in Wien verhaftet wurden, könnten direkt etwas mit dem Anschlag zu tun haben.

Teilen
Die Islamisten aus der Schweiz, die nach der Terrorattacke in Wien verhaftet wurden, könnten direkt etwas mit dem Anschlag zu tun haben.
Die Islamisten aus der Schweiz, die nach der Terrorattacke in Wien verhaftet wurden, könnten direkt etwas mit dem Anschlag zu tun haben.
Helmut Graf

Nur wenige Stunden nach dem Terroranschlag in Wien sind zwei Islamisten aus der Schweiz verhaftet worden. Nach wie vor befinden sie sich in Untersuchungshaft. Wie sich nun gezeigt hat, könnten die beiden jungen Männer direkt mit der Terrorattacke zu tun haben. Gegen sie wird wegen "strafbarer Vorbereitungshandlungen zu Mord und wegen Gehilfenschaft zu Mord ermittelt", berichtet die "Neue Zürcher Zeitung" unter Berufung auf die Schweizer Bundesstaatsanwaltschaft.

Etwa drei Monate vor dem Anschlag sollen die beiden Männer von Winterthur aus (etwa 25 km nord-östlich von Zürich) mit dem Auto nach Wien gefahren sein. Dort sollen sie mindestens einmal beim späteren Attentäter übernachtet haben, berichtet die APA.

1/78
Gehe zur Galerie
    <strong>16.06.2024: "War lange viel zu naiv" – Minister hat düstere Warnung.</strong> Wirtschaftsminister Martin Kocher sieht Österreich und Europa im Welthandelsgefüge <a data-li-document-ref="120041628" href="https://www.heute.at/s/war-lange-viel-zu-naiv-minister-hat-duestere-warnung-120041628">auf den absteigenden Ast rutschen &gt;&gt;</a>
    16.06.2024: "War lange viel zu naiv" – Minister hat düstere Warnung. Wirtschaftsminister Martin Kocher sieht Österreich und Europa im Welthandelsgefüge auf den absteigenden Ast rutschen >>
    HEUTE/Helmut Graf