Skandal in Deutschland! Spieler rammt Streich um

Abraham checkt Streich
Abraham checkt StreichBild: Sky-Screenshot
Unglaubliche Szenen spielten sich am Sonntag im Spiel Freiburg gegen Frankfurt (1:0) ab. David Abraham streckte Trainer Christian Streich nieder – und sah Rot.
Der SC Freiburg feierte in der deutschen Bundesliga einen 1:0-Erfolg gegen Frankfurt, das Team von Adi Hütter und Martin Hinteregger. Nils Petersen erzielte das Goldtor (77.) für den neuen Tabellen-Vierten.

Das Gesprächs-Thema Nummer eins hat mit dem Ergebnis aber wenig zu tun. In der Nachspielzeit brannten bei Eintracht-Kicker David Abraham die Sicherungen durch. Er sprintete Richtung Outlinie, um einen Einwurf auszuführen, rammte dabei Trainer Christian Streich nieder. Der sichtlich überraschte 54-Jährige ging zu Boden.

Es kam zu einer Rudelbildung. Die Freiburg-Ersatzspieler knöpften sich Abraham vor, Vincenzo Grifo fuhr ihm sogar ins Gesicht.

Resultat des Tumults: Rot für Abraham und – nach Video-Studium – für Grifo.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. --> Tabelle und Ergebnisse der deutschen Bundesliga

Frankfurt-Sportvorstand Fredy Bobic: "Das darf Abraham nicht machen. Er hat sich provoziert gefühlt, weil der Trainer den Ball nicht aufgehalten hat. Es ist schade. Es schauen auch Kinder drauf, wir haben eine Vorbildwirkung."

Schöne Geste: Streich reichte dem Übeltäter nach der Aktion die Hand – es kam zur Blitzversöhnung.

+++ Streich erklärt, warum er niedergerammt wurde +++









ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. ee TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußball

CommentCreated with Sketch.Kommentieren