Sky sticht DAZN im Kampf um Champions League aus

Die Champions League bleibt bei Sky.
Die Champions League bleibt bei Sky.Bild: imago sportfotodienst
Hammer am TV-Rechte-Markt. Sky dürfte in Österreich die "Alleinherrschaft" über die Champions League übernehmen. Streaming-Dienst DAZN ist der große Verlierer.
Entscheidung im Tauziehen um die Champions-League-Rechte! Pay-TV-Sender "Sky" sichert sich in Österreich das Komplett-Paket. Das berichtet die deutsche "Sport-Bild" am Mittwoch.

Das bedeutet gleichzeitig, dass die derzeitige Aufteilung zwischen Sky und Streaming-Dienst DAZN ab der Saison 2021/22 der Vergangenheit angehören wird.

Das deckt sich mit den Informationen von "Heute", wonach DAZN im Rennen um die Rechte leer ausging.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Im Dezember sickerte durch, dass ServusTV pro Spieltag ein Free-TV-Spiel übertragen soll. Das wird im aktuellen Bericht nicht erwähnt.



Besonders brisant: Die Deutschen interessiert das Thema nicht ohne Grund. In Deutschland ging "Sky Sport" leer aus, DAZN und Amazon Prime machten das Rennen. Das macht den Sender "Sky Sport Austria" für den benachbarten TV-Markt so interessant.

Deutsche Haushalte mit Satellitenempfang (rund 47 Prozent) könnten so über ein "Sky Sport Austria" die deutschen Streaming-Rechtehalter umgehen. Das sei mit ausländischen Decoderkarten möglich und durch das EU-Recht gedeckt.

Die "Sport-Bild" titelt ihre Story dazu daher: "Mit Ösi-Abo können Sie sich DAZN & Amazon sparen." Das habe die UEFA wohl nicht bedacht, heißt es weiter.





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußballChampions League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen