So erklärt Schlager die Krise der Wiener Klubs

Xaver Schlager erobert mit Wolfsburg die deutsche Bundesliga – und erklärt quasi nebenbei, woran es bei den Wiener Klubs krankt.

Gegen die Hertha feierte Xaver Schlager mit seinem neuen Verein VfL Wolfsburg dank eines 3:0-Erfolges den zweiten Sieg im zweiten Liga-Spiel – hier geht's zum Bericht.

Vor der Partie sprach der ehemalige Red-Bull-Salzburg-Profi mit Sky Sport Austria noch über die Ergebnisse in den ersten Runden der heimischen Bundesliga und erklärte dabei gewohnt offen und ehrlich, warum kein Team mit seinem Ex-Verein (fünf Siege in fünf Runden) mithalten kann. "Die anderen müssen sich fragen, warum sie nicht hinterherkommen", so der 21-Jährige. "Die Wiener Vereine nehmen sich manchmal zu viel vor und danach sind sie hinterher."

Auch auf die Qualität der österreichischen Liga wurde Schlager angesprochen. Sein trockene Antwort: "Wir sind ja auch keine Hinigen."

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsSport-TippsFussballBundesligaSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen