So schummeln sich Wr. Neustädter ohne Corona-Test durch

Die Ausreise wird von der Polizei kontrolliert. (Symbolfoto)
Die Ausreise wird von der Polizei kontrolliert. (Symbolfoto)EXPA / APA / picturedesk.com
In Wiener Neustadt wird aufgrund der hohen Corona-Inzidenz scharf kontrolliert. Wer rausfahren will, muss einen negativen Covid-Test vorweisen können. 

Die Polizei führt seit dem Wochenende Ausreisekontrollen im Hochinzidenzgebiet Wiener Neustadt durch. Wer aus der Stadt hinaus will, muss einen entsprechenden negativen Corona-Tests vorweisen können. Die Behörden sind auf den Straßen präsent und nehmen Stichproben. Am Montag wurden allein zwischen 5.30 Uhr und 8.00 Uhr tausende Personen kontrolliert. Wie die niederösterreichische Polizei berichtet, habe es in dem Zeitraum 32 Zurückweisungen, aber keine Anzeigen gegeben.

Warnungen auf Social Media 

Auf einer Facebook-Gruppe mit etwa 350 Mitgliedern, warnt man vor genau diesen Ausreisekontrollen. User fragen dort beispielsweise, welche Straßen gerade "frei" sind und auf welchen man mit Kontrollen rechnen muss. Offenbar wollen so einige Wiener Neustädter diese umfahren und eventuelle Wartezeiten vermeiden. 

Auf Facebook wird vor den Kontrollen gewarnt.
Auf Facebook wird vor den Kontrollen gewarnt.Screenshot

Warteschlangen vor Bahnhof

Bereits vorigen Dienstag, am Tag vor dem Inkrafttreten der Ausreisebestimmung, stürmten die Wiener Neustädter eine  Teststation am Bahnhof. Hunderte standen in einer langen Warteschlange, um sich testen zu lassen. Dabei hielten sich aber nahezu alle an den Sicherheitsabstand von zwei Metern – viele trugen zusätzlich noch FFP2-Masken.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
CoronatestWiener Neustadt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen