So überfüllt sind Wiens Freibäder schon am Freitag

So voll war das Simmeringer Bad am Freitag.
So voll war das Simmeringer Bad am Freitag.Leserreporter
Die momentane Hitzewelle treibt Wiener reihenweise in die Freibäder. Der Platz im Becken war bereits zum Start des Wochenendes äußerst knapp. 

Mit dem Startschuss zum Wochenende am Freitag lieferten etliche Wiener Bäder ein Bild, wie man es nur aus Zeiten vor der Pandemie kennt. Junge Kinder zur Einhaltung des Mindestabstandes zu bewegen ist kaum möglich, wenn der Bade-Eifer erst einmal entbrannt ist. So wimmelte es in den Becken der Stadt Wien am Freitag nur so von schreienden, kleinen Wasserratten.

14 Bäder komplett voll, 11 beinahe ausgebucht

Freitagmittag waren bereits 7 Bäder komplett ausgebucht, mit dem fortschreitenden Nachmittag verdoppelte sich die Zahl schließlich. Aktuell sind 14 Bäder komplett voll, in 11 weiteren nähern sich die freien Plätze ebenfalls dem Ende zu, nur in 6 Einrichtungen, darunter das Gänsehäufel, gibt es noch genug Platz. Dementsprechend war die Lage im Inneren – ein "Heute"-Leserreporter berichtet, es sei schwer gewesen, einen Platz zum Liegen zu finden. 

Sollte sich dieser Trend über das Wochenende fortsetzen, gilt für alle, die einen Ausflug ins Freibad planen, schleunigst Karten vorzubestellen. Die Stadt Wien bietet Online-Vorverkauf für alle ihre Bäder an. Auf lange Wartezeiten sollte man sich trotzdem einstellen. Wegen der 3G-Kontrollen vor Ort stockt es regelmäßig beim Einlass in die Bäder. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienSimmeringLeserreporter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen