Sorge um Richard Lugner! "Es gibt Komplikationen"

Richard Lugner liegt im Spital.
Richard Lugner liegt im Spital.privat
Große Sorge um Baumeister Richard Lugner! Laut dem 87-Jährigen gibt es offenbar "Komplikationen". Eine Lungenentzündung droht.

Seit dem vergangenen Wochenende hält sich Richard Lugner in einem Wiener Spital auf. Der Wiener Baumeister hatte sich bei einem Sturz am Weg zum Klo schwer verletzt. "Ich habe mir bei einem schweren Sturz die Oberschenkelgelenkkapsel gebrochen", teilte der 87-Jährige vor ein paar Tagen mit.

Im Gespräch mit "Heute" stellte "Mörtel" aber dann klar, dass er in der Klinik "super behandelt" werde. "Die Ärzte hoffen, dass das wieder von alleine verheilt. Ich muss allerdings für ein paar Wochen liegen". In einer Video-Botschaft erklärte der Baumeister dann, dass sein Blutdruck inzwischen "repariert" worden und nun wieder "in Ordnung" sei.

"Wir sind alle in großer Sorge um Richard, wissen allerdings, dass er in besten Händen ist", erzählte seine Ex Christina "Mausi" Lugner zu "Heute" und konnte sich dabei einen kleinen Scherz nicht verkneifen: "Wahrscheinlich lacht er sich drei Krankenschwestern an, mit denen er dann heimgeht."

Lungenentzündung und Darmbluten

Doch nun die Schock-Nachricht! Am Donnerstag teilte Lugner "Heute" mit, dass es ihm derzeit gar nicht gut gehe. "Es gibt Komplikationen", so der 87-Jährige. Laut dem Baumeister drohen eine Lungenentzündung und ein Darmbluten. Die Ärzte versuchen nun mit aller Kraft, dies zu verhindern.

Da "Mörtel" sich schonen muss und Ruhe braucht, gilt nach wie vor ein strenges Besuchsverbot. Seine Kinder hätten ihn aber immerhin schon besuchen dürfen, verrät der Baumeister. Wir wünschen Richard Lugner auf diesem Weg alles Gute und eine schnelle Genesung!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
PeopleStarsRichard Lugner

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen