Strebinger macht sich über eigenes Osterei lustig

Richard Strebinger leistete sich einen Patzer, der dank der treffsicheren Offensive unbestraft blieb. Jetzt hat er leicht lachen.
"Ich habe auch schon hin und wieder im Training gemerkt, dass auch ich nur ein Mensch bin", scherzt Richard Strebinger über sein verspätetes "Osterei". Der Rapid-Keeper griff am Dienstagabend gegen Hartberg bei einem Freitstoß von Rajko Rep daneben und verschuldete so das zwischenzeitliche 1:1.

Die Hütteldorfer gewannen in der 27. Bundesligarunde mit 4:2 und führen somit weiterhin die Tabelle in der Abstiegsrunde mit drei Punkten Vorsprung auf Mattersburg an. Strebinger hat also gut lachen.

Bei "Rapid-TV" scherzt er: "Wichtig ist, dass man sich als Tormann dann genau diese Spiele aussucht, wo man weiß, die Spieler vorne machen vier Tore."

CommentCreated with Sketch.1 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Wie es zum Fehler kommen konnte? "Ich denke der Ball ist zwar schon ein bisschen rübergezogen, aber trotzdem, das soll keine Ausrede sein. Den muss ich festhalten oder den Ball anders abwehren. Der darf nicht ins Tor gehen."

Team der 25. Runde



Team der 24. Runde



Team der 23. Runde



Team der 22. Runde



Team der 21. Runde



Team der 20. Runde



Team der 19. Runde



Team der Herbstsaison



Team der 18. Runde



Team der 17. Runde



Team der 16. Runde



Team der 15. Runde



Team der 14. Runde



Team der 13. Runde



Team der 12. Runde



.

Team der 11. Runde



Team der 10. Runde



Team der 9. Runde



Team der 8. Runde



Team der 7. Runde



Team der 6. Runde



Team der 5. Runde



Team der 4. Runde



Team der 3. Runde



Team der 2. Runde



Team der 1. Runde

(SeK)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
NewsSportFußballBundesligaSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren