Superstar Cameron Diaz schmuggelte Drogen im Koffer

Hollywood-Star Diaz schmuggelte Drogen in einem Koffer nach Marokko, versteckt zwischen mehreren Kostümen.
Hollywood-Star Diaz schmuggelte Drogen in einem Koffer nach Marokko, versteckt zwischen mehreren Kostümen.JENS KALAENE / EPA / picturedesk.com
Nach achtjähriger Pause ist die Schauspielerin zurück in Hollywood. In einem aktuellen Interview erinnert sie sich an ihren ersten Job.

Vor acht Jahren zog sich Cameron Diaz aus Hollywood zurück, legte ihre Schauspielkarriere auf Eis, um sich auf ihr Privatleben mit ihrem Ehemann, dem Good-Charlotte-Gitarristen Benji Madden (43), und der gemeinsamen Tochter Raddix Chloe Wildflower Madden (2), zu konzentrieren. Nun ist die 49-Jährige zurück und wird demnächst in der Komödie "Back In Action" an der Seite von Jamie Foxx (54) auf der großen Kinoleinwand zu sehen sein. Ihr Comeback nahm Diaz zum Anlass, um im Podcast "Second Life" ihre Anfänge in der Branche Revue passieren zu lassen.

Pop-Premiere – so spielte Fendrich in Schönbrunn auf

"Ich war ein Jahr in Paris und habe keinen einzigen Tag gearbeitet"

In den Neunzigerjahren war die gebürtige Kalifornierin als Model tätig. Jedoch hatte sie Schwierigkeiten, an Bookings zu kommen. Ihr Glück versuchte sie damals sogar in Paris - vergebens. "Ich war ein ganzes Jahr dort und habe nicht einen einzigen Tag gearbeitet. Ich konnte beim besten Willen keinen Job finden", erzählt Diaz im Interview mit Moderatorin Hillary Kerr (41).

Oh Netflix! Kate Bush stürmt nach 35 Jahren die Charts

"Ich war eine Drogenkurierin, die Stoff nach Marokko schmuggelte – ich schwöre!"

Irgendwann kam dann schließlich ein Angebot, doch es gab einen Haken: "Ich glaube, ich war eine Drogenkurierin, die Stoff nach Marokko schmuggelte – ich schwöre!" Man habe ihr einen verschlossenen Koffer überreicht, in dem angeblich ihre Kostüme gewesen sein sollen. Erst bei ihrer Ankunft am Flughafen habe sie realisiert, dass in dem Gepäckstück illegale Substanzen waren, worauf sie in Panik geriet.

"Zuerst drohte eine Gefängnisstrafe von 10 Jahren, dann kommt der internationale Durchbruch an Jim Carrey's Seite."

"Das war der einzige Job den ich bekam!"

"Ich bin dieses blonde, blauäugige Mädchen in Marokko. Ich trage zerrissene Jeans und Plateaustiefel und habe mein Haar offen – das ist wirklich unsicher", erinnert sich die heute 49-Jährige. "Ich sagte den Beamten: Ich weiß es nicht, es ist nicht meins, ich habe keine Ahnung, wem es gehört." Das war der einzige Job, den ich in Paris bekam." Um einer Gefängnisstrafe von mindestens zehn Jahren zu entgehen, ließ Diaz den Koffer bei den Beamten und kehrte zurück nach Los Angeles.

Hellfest: Asche von Motörhead Frontmann Lemmy in Statue

Ich schauspielere nicht

Nach dieser schlechten Erfahrung in Frankreich dauerte es nur wenige Wochen, bis sie in den USA auf der Straße von einem Casting-Agenten angesprochen wurde. "Ich schauspielere nicht, das ist nicht mein Ding", habe der Hollywood-Star damals gesagt. Erst Regisseur Chuck Russell (64) habe sie davon überzeugen können, in dem Film "Die Maske" an der Seite von Jim Carrey (60) mitzuspielen. Ein wahrhaftiger Erfolg, denn damit gelang Cameron Diaz der internationale Durchbruch.

Wow! Superstar Johnny Depp widmet Song Österreicherin

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account dh Time| Akt:
Cameron DiazHollywoodMarokkoUSADrogenReisenReiseFlughafenSchmuggel

ThemaWeiterlesen