Teamchef Foda: "Hätten Spiel gewinnen müssen"

Franco Foda jubelt über die starke Leistung, trauert dem verpassten Sieg nach.
Franco Foda jubelt über die starke Leistung, trauert dem verpassten Sieg nach.Bild: GEPA-pictures.com
Österreich holte in Polen ein 0:0, war dabei die bessere Mannschaft. Teamchef Franco Foda lobt sein Team, trauert aber dem verpassten Sieg nach.
"Meine Jungs haben toll gespielt", sagte ein zufriedener Franco Foda nach dem Abpfiff. Seine Auswahl hatte soeben einen Punkt in Polen erobert. Das Spiel endete mit einem 0:0.

"Ich denke, wegen der klaren Tormöglichkeiten hätten wir das Spiel gewinnen müssen." Warum Österreich in Hälfte eins bei Kontern mehrfach wackelte? "Wir haben genau gewusst, dass Polen im Konter die Stärken hat. Das hätte so nicht passieren sollen. In der Hälfte zwei haben wir das dann viel besser gemacht."

"In Summe hatten wir mehr und bessere Chancen. Zwei Mal Marko Arnautovic. Der Weitschuss von Konrad Laimer, den der Goalie sensationell abwehrte", zählte Foda auf. "Schade, dass uns der Sieg nicht gelungen ist, aber großes Kompliment an die Mannschaft."

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Wie es nun weitergehe? "Ich habe von Anfang an gesagt: Es ist eine ganz enge Gruppe. Es wird am letzten Spieltag entschieden. Wir haben es nach wie vor in der eigenen Hand. Ich hoffe jetzt, dass im Heimspiel gegen Israel das Stadion ausverkauft ist. Das hat sich die Mannschaft verdient."

Foda hob drei Spieler lobend hervor: Stefan Posch, Aleks Dragovic und Marcel Sabitzer.

ALLE DETAILS ZUM SPIEL





Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußball

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren